Advertisement

Traumatische Cholesteatomentstehung

  • O. Steurer
Article

Zusammenfassung

Es wird über 2 Fälle von traumatischer Cholesteatomentstehung nach Verletzung des Ohres berichtet. Sodann werden 2 Fälle beschrieben, bei denen zwar noch kein Cholesteatom vorhanden ist, bei denen aber durch die Verletzung die Grundlage für eine traumatische Cholesteatomentstehung geschaffen wurde. An Hand dieser eigenen Beobachtungen und der im Schrifttum mitgeteilten Fälle werden die verschiedenen Möglichkeiten für die Entstehung eines posttraumatischen Cholesteatoms erörtert. Zum Schluß werden einige diagnostische und therapeutische Hinweise gegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Döderlein: Z. Hals- usw. Heilk.26, 521 (1930).Google Scholar
  2. Gabler: Diss. Erlangen 1936.Google Scholar
  3. Grahe: Verh. südwestdtsch. Hals-Nasen-Ohrenärzte Erlangen 1930.Google Scholar
  4. Kelemen: Acta oto-laryng. (Stockh.)20, 211 (1934).Google Scholar
  5. Kretzschmar: Diss. Würzburg 1941.Google Scholar
  6. Lange: Z. Hals- usw. Heilk.11, 250 (1925);30, 575 (1932).Google Scholar
  7. Politzer: Lehrbuch der Ohrenheilkunde. 5. Aufl. 1908.Google Scholar
  8. Satz: Z. Hals- usw. Heilk.33, 174 (1933).Google Scholar
  9. Steurer: Z. Hals- usw. Heilk.24, 402 (1929);34, 316 (1933).Google Scholar
  10. Ulrich: Z. Hals- usw. Heilk.75, 193 (1917).Google Scholar
  11. Weber: Z. Hals- usw. Heilk.48, 465 (1942).Google Scholar
  12. Wittmaack: Passows-Schaefers Beitr.27, 1 (1929).Google Scholar
  13. — Arch. Ohr- usw. Heilk.125, 218 (1930).Google Scholar
  14. Wüstmann: Hals-Nasen-Ohrenarzt I Orig.32, 406 (1942).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1944

Authors and Affiliations

  • O. Steurer
    • 1
  1. 1.Universitäts-Hals-Nasen-Ohrenklinik RostockDeutschland

Personalised recommendations