Zeitschrift für Jagdwissenschaft

, Volume 10, Issue 2, pp 62–68 | Cite as

Vergleich einiger amerikanischer Wildschadenverhütungsmittel mit deutschen Präparaten

Ergebnisse der Vorprüfung nach den Richtlinien der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft
  • S. A. de Crombrugghe
Abhandlungen

Zusammenfassung

Sieben amerikanische Präparate zur Abwehr von Wildschäden wurden nach der Methode, die bei der Vorprüfung deutscher Wildschadenverhütungsmittel im Rahmen des amtlichen Anerkennungsverfahrens eingeführt ist, getestet. Die im Gehege ermittelte Abwehrwirkung gegen Rotwild, Damwild, Rehwild, Muffelwild und Kaninchen wird mit den Ergebnissen für neun deutsche Präparate verglichen. Weiterhin werden Ergebnisse zur Pflanzenverträglichkeit nach dem Test mit der Pelargonie und einige Ergebnisse der technischen Prüfung vorgelegt.

Summary

Seven wildlife repellents made in USA were tested in a series of preliminary experiments. In these preliminary tests succes was required for admittance to the decisive field test, which is a part of the official recognition procedure of german wildlife repellents.

The repulsivity, observed for fenced animals (red-, fallow- and roe-deer, mufflon and rabbits) was compared with nine german official recognized repellents. The results of phytotolerancy using the pelargonium-test and those relating to the technical properties are shortly explained.

Résumé

Sept répulsifs de fabrication américaine et utilisés contre les dégâts causés par le gibier ont été soumis à une série d'essais préliminaires. Ce test préliminaire doit avoir été subi avec succès pour que, dans la procédure de reconnaissance officielle des répulsifs pour le gibier mis sur le marché en Allemagne fédérale, ceux-ci soient admis à subir un test décisif sur le terrain.

L'action répulsive, observée chez des animaux en enclos (cerfs, daims, chervreuils, mouflons et lapins), a été comparée à celle de neuf produits allemands officiellement reconnus. Les résultats de phytotolérance d'après le test au Pelargonium et ceux relatifs aux propriétés techniques sont brièvement exposés.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ueckermann, E.: Über die Brauchbarkeit der Pelargonie als Testpflanze zur Vorprüfung von chemischen Wildverbißschutzmitteln, Nachrichtenblatt des Deutschen Pflanzenschutzdienstes, 7 (1955) H. 7, S. 122–124.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1964

Authors and Affiliations

  • S. A. de Crombrugghe
    • 1
    • 2
  1. 1.Forschungsstelle für Jagdkunde und WildschadenverhütungBeuel-Niderholtorf, Forsthaus Hardt
  2. 2.Loewen

Personalised recommendations