Advertisement

Erworbene Dünndarmsyphilis

  • C. Bonne
Article

Zusammenfassung

Beschrieben wird ein Fall von Syphilis des Dünndarmes bei einem 36jährigen indoeuropäischen Mann, der zur Bildung von vier isolierten ringförmigen geschwürigen Strikturen im Jejunum geführt hatte. Die Diagnose konnte sicher gestellt werden durch typischeRiedel-Fränkel-sche Gefäßveränderungen und Bildung von ganz vereinzelten riesenzellenhaltigen miliaren Gummata in den Gefäßwänden. Daneben befand sich ein dichtes Plasmazelleninfiltrat und starkes Ödem des getroffenen Darmstückes. Eine mesenteriale Arterie zeigte außerhalb Endarteriitis productiva noch starke polypartige, intravasculäre Wucherung von Intima und Media und stellenweise Aneurysma dissecans oder intramurales Hämatom der Arterienwand.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Babes u.Mironescu: Beitr. path. Anat.48, 221 (1910).Google Scholar
  2. 2.
    Fränkel: Virchows Arch.155 507 (1899).Google Scholar
  3. 3.
    Fränkel: Virchows Arch.199, 131 (1910).Google Scholar
  4. 4.
    Rieder: Jb. d. Hamb. Staatskrankenh.I, 348 (1890). (Zit. nach.Fränkel.)Google Scholar
  5. 5.
    Siegmund: Henke-Lubarsch Bd. 4/3, S. 392. 1929.Google Scholar
  6. 6.
    Sparmann: D. Z. Chir.164, 136 (1921).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • C. Bonne
    • 1
  1. 1.pathologischen Institut der medizinischen HochschuleBatavia, Java

Personalised recommendations