Beiträge zur Pathogenese des nephritischen Ödems

  • Leo Pollak
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Deutsch. Arch. f. klin. Mediz., 1911, Bd. 104, S. 44.Google Scholar
  2. 2).
    Arch. f. exp. Path. u. Pharm., 1911, Bd. 65.Google Scholar
  3. 3).
    Die dieser Arbeit zugrundeliegenden Versuche wurden bereits in den Jahren 1912 und 1913 durchgeführt, ihr Ergebnis auf der Naturforscher-Versammlung 1913 in Wien, sowie in einer vorläufigen Mitteilung in der Wien, klin. Woch., 1914, kurz publiziert. Die ausführliche Veröffentlichung sollte erst erfolgen, wenn die Versuche in einer bestimmten Richtung weitergeführt und zum Abschluß gebracht worden waren. Dieses Vorhaben wurde durch die Zeitereignisse vereitelt und da gegenwärtig für absehbare Zeit keine Möglichkeit besteht, dasselbe zu verwirklichen, bringe ich die Versuchsprotokolle hier zum Abdruck, mich in den begleitenden Erörterungen auf das zum Verständnis Notwendigste beschränkend.Google Scholar
  4. 1).
    Wien. Arch. f. klin. Mediz., 1020, Bd. 1, S. 297.Google Scholar
  5. 1).
    Deutsch. Arch. f. klin. Med., 1907, Bd. 90, S. 18.Google Scholar
  6. 2).
    Wien. klin. Wochenschr., 1917, Nr. 38.Google Scholar
  7. 1).
    Zeitschr. f. klin. Med. 1906, Bd. 60, S. 391.Google Scholar
  8. 2).
    Mediz. Klinik, 1905, Nr. 45.Google Scholar
  9. 3).
    Les glyéosuriestoxiques. Arch. de méd. expér. et d'anatomie pathol. Bd. 15, p. 138.Google Scholar
  10. 4).
    Arch. f. exp. Path. u. Pharm. 1906, Bd. 56, S. 54.Google Scholar
  11. 5).
    Ebenda, Arch. f. exp. Path. u. Pharm. 1911, Bd. 64, S. 415.Google Scholar
  12. 6).
    Der Blutzucker wurde stets im Gesamtblute bestimmt.Google Scholar
  13. 1).
    a. a. O. Der Blutzucker wurde stets im Gesamtblute bestimmt.Google Scholar
  14. 1).
    a. a. O. Der Blutzucker wurde stets im Gesamtblute bestimmt.Google Scholar
  15. 1).
    a. a. O. Der Blutzucker wurde stets im Gesamtblute bestimmt.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F.C.W. Vogel 1923

Authors and Affiliations

  • Leo Pollak
    • 1
  1. 1.pharmakologischen Institut der Universität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations