Journal für Ornithologie

, Volume 94, Issue 3–4, pp 274–281 | Cite as

Über die Rassenbildung der s.w.-afrikanischen Bodenvögel unter Berücksichtigung von Wasserabhängigkeit, Niederschlagsmenge und Bodenfärbung

  • W. Hoesch
Abhandlungen
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Es bestehen bei einer Reihe südwestafrikanischer Bodenvögel Wechselbeziehungen zwischen Wasserunabhängigkeit und vermehrter Rassengliederung. Es hat den Anschein, als ob bei Arten, die ohne Wasseraufnahme nicht leben können, die Ausbildung standortgebundener Rassen in dem südwestafrikanischen Dürregebiet kaum möglich ist.

Eine Reihe südwestafrikanischer Vogelarten ist im regenarmen Westen durch hellere Formen vertreten als im regenreicheren Osten. — Bei Lerchenvögeln scheint nur die Farbe des Untergrundes, auf dem sie leben, von Einfluß auf die Gefiederfarbe zu sein, nicht aber die Menge der jährlichen Niederschläge ihres Wohngebietes und ebensowenig Der Landschaftscharakter im weiteren Sinne.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag Der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft 1953

Authors and Affiliations

  • W. Hoesch
    • 1
  1. 1.OkahandjaSüdwestafrika

Personalised recommendations