Advertisement

Zeitschrift für Jagdwissenschaft

, Volume 5, Issue 2, pp 64–67 | Cite as

Einbürgerungsgeschichte der Murmeltiere im Schwarzwald

  • Ph. Katzenmeier
Mitteilungen

Zusammenfassung

In den Jahren 1954 und 1957 wurde im Schwarzwald der Versuch unternommen, Alpenmurmeltiere einzubürgern. Im Jahre 1954 wurden 6 Tiere ausgesetzt (2 Katzen, 4 Bären), die aus Graubünden (Nufenen, Nähe Splügenpaß) stammten. Im Jahre 1957 wurde eine zweite Aussetzung durchgeführt, und zwar mit Murmeltieren aus Kärnten (2 Katzen, 1 Bär, 3 Jungtiere). Die Tiere haben sich im Schwarzwald eingewöhnt. Die Fortpflanzung war normal. Mehr wie 4 Jungtiere aus einem Wurf wurden nicht beobachtet. Der Gesamtbestand wird etwa 30 betragen. Feinde, die den Versuch entscheidend beeinträchtigen können, wurden bis jetzt nicht beobachtet. Falls nicht unvorhersehbare Ereignisse eintreten sollten, kann die Einbürgerung von Alpenmurmeltieren als gesichert angesehen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1959

Authors and Affiliations

  • Ph. Katzenmeier

There are no affiliations available

Personalised recommendations