Advertisement

Planta

, Volume 24, Issue 3, pp 510–522 | Cite as

Über die Fortpelanzungsverhältnisse der Gattung Potentilla

  • A. Popoff
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    In der vorliegenden Arbeit werden experimentelle und cytologische Untersuchungen in bezug auf die Fortpflanzungserscheinungen einiger Arten der GattungPotentilla mitgeteilt. An 15 Arten dieser Gattung wurde die diploide Chromosomenzahl festgestellt.

     
  2. 2.

    Die Ergebnisse der Kreuzungen dieser Arten in allen möglichen Kombinationen haben den Beweis ergeben, daß bei einigen davon die Fortpflanzung eine apomiktischen ist. Die entsprechenden cytologischen und experimentellen Untersuchungen sprechen zugunsten dieser Auffassung und beweisen, daß in diesem Falle die apomiktischen Fortpflanzung auf Nuzellarembryonie, stimuliert durch das Wachstum sowohl von fremdem wie von eigenem Pollen, zurückzuführen ist.

     
  3. 3.

    Es liegen cytologische Beweise dafür vor, daß bei der amphimiktisch sich fortpflanzenden ArtP. geoides auch Nuzellarembryonie vorkommen kann.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Baur. E.: Einführung in die experimentelle Vererbungslehre, 2. Aufl. Berlin 1914.Google Scholar
  2. Ernst, A.: Bastardierung als Ursache der Apogamie im Pflanzenreich, S. 665. Jena 1918.Google Scholar
  3. Focke, W. O.: Die Pflanzenmischlinge. Ein Beitrag zur Biologie der Gewächse, S. 589. Berlin 1881.Google Scholar
  4. Forenbacher, A.: Rasplodne prilike u rodaPotentilla. Rad. Jugoslavenske akademije, Mat.-Prirod. Razred, Knijga 200, 132–160. Zagreb 1913.Google Scholar
  5. Haberlandt, G.: Zur Embryologie vonAllium odorum. Ber. dtsch. bot. Ges.41, 174 (1923).Google Scholar
  6. Ichijima, K.: Studies on the Genetics ofFragaria. Z. Abstammgslehre55, 4 (1930).Google Scholar
  7. Johansson, K.: Beiträge zur Kenntnis des Formenkreises derPotentillaa verna (L. et p.)Lehm. et auct. plur., mit besonderer Berücksichtigung der gotländischen Formen. Arch. of Bot.2 (1905).Google Scholar
  8. Lidforss, B.: Resumé seiner Arbeiten überRubus. Z. Abstammgslehre12, 1–13 (1914).Google Scholar
  9. Mangelsdorf, A. J. andE. M. East: Studies on the Genetics ofFragaria. Genetics12, 297–339 (1927).Google Scholar
  10. Millardet, M. A.: Note sur l'hybridation sans croisement ou fausse hybridation. Mém. Soc. Sci. physiol. et nat., Bordeaux4, 347–372 (1894).Google Scholar
  11. Modilewski, I.: Zur Kenntnis der Polyembryonie vonAllium odorum. Bull. Jard. Bot. Kieff,1930.Google Scholar
  12. Müntzing, A.: Pseudogamie in der GattungPotentilla. Hereditas (Lund)11, 267–283 (1928).Google Scholar
  13. —: Notes on the cytology of some apomicticPotentilla species. Hereditas (Lund)15, 166–178 (1931).Google Scholar
  14. Murbeck, S.: Parthenogenetische Embryobildung in der GattungAlchemilla. Lunds Univ. Arsskr.36, H. 2 (1901).Google Scholar
  15. Poddubnaja-Arnoldi, W. A.: Geschlechtliche und ungeschlechtliche Fortpflanzung bei einigenChondrilla-Arten. Planta (Berl.)19, 46–86 (1933).Google Scholar
  16. Rosenberg, O.: Über die Embryobildung in der GattungHieracium. Ber. dtsch. bot. Ges.24, 157–161 (1906).Google Scholar
  17. Rosenberg, O.: Die Reduktionsteilung und ihre Degeneration inHieracium. Sv. bot. Tidsskr.1917 II, 14.Google Scholar
  18. —: Apogamie und Parthenogenesis bei Pflanzen. Handbuch der Vererbugswissenschaften, Bd. 2, Lief. 12, S. 1–66. 1930.Google Scholar
  19. Shimotomai, N.: Über die Chromosomenzahlen bei einigen Potentillen. Science Reports of the Tohoku Imp. University, Forth series Biology, Vol. 4, Nr 2. 1929.Google Scholar
  20. Shimotomai, N.: Chromosomenzahlen und Phylogenie beider GattungPotentilla. J. Sci. Hiroshima Univ., Sez. B. Div. 2,1, Art. 1 (1930).Google Scholar
  21. Schnarf, K.: Embryologie der Angiospermen. Handbuch der Pflanzenanatomie von K. Linsbauer, Bd. 10, S. 2 1929.Google Scholar
  22. Tischler, G.: Über die Verwendung der Chromosomenzahlen fürphyslogenetische Probleme bei Angiospermen. Biol. Zbl.48, 321–345 (1928).Google Scholar
  23. Winkler, H.: Über Parthenogenesis und Apogamie im Pflanzenreich, S. 166. Jena 1908.Google Scholar
  24. Winkler, H.: Verbreitung und Ursache der Parthenogenesis im Pflanzen- und Tierreiche, S. 231. Jena 1920.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • A. Popoff
    • 1
  1. 1.Laboratiorium für Vererbungsforschung der Universität SofiaSofiaBulgarien

Personalised recommendations