Advertisement

Planta

, Volume 24, Issue 2, pp 288–307 | Cite as

Zur kenntnis der Klinostatenwirkung. III. Einfluss der Rotationsgeschwindigkeit auf die Ablenkung der geotropischen Krümmungen von der Reizrichtung und auf die Rotationskrümmungen der Keimwurzeln vonLupinus albus

  • Joh Talts
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Bei der Rotation der geotropisch gereizten Hauptwurzeln vonLupinus albus parallel zu der horizontalen Klinostatenachse erfolgt die Krümmung nicht immer in der Reizrichtung, sondern zeigt meistens eine Ablenkung von der Reizrichtung. Die Ablenkung ist negativ bei großen Rotationsgeschwindigkeiten (RG=2/1) und positiv bei kleineren Rotationsgeschwindigkeiten. Die Größe der Ablenkung ist abhängig von der Rotationsgeschwindigkeit und zeigt ein Minimum bei RG=1/1.

     
  2. 2.

    Das Prozent der abgelenkten Wurzeln und die Größe der Ablenkungen sind unabhängig von der geotropischen Reizdauer.

     
  3. 3.

    Nach der dauernden (über 6 Stunden) Rotation treten an der Spitze der gekrümmten Wurzeln Seitenkrümmungen auf, die zu echten Rotationskrümmungen zu zählen sind.

     
  4. 4.

    Bei der Rotation senkrecht um die horizontale Klinostatenachse treten auch beiLupinus die vonZimmermann beiLepidium beschriebenen Rotationskrümmungen auf.

     
  5. 5.

    Die Richtung der Krümmungen ist bei sehr großen (RG=2/1) und bei kleinen (RG=1/30 und RG=1/60) Rotationsgeschwindigkeiten überwiegend negativ, bei mittleren Rotationsgeschwindigkeiten positiv.

     
  6. 6.

    Bei den kleinen Rotationsgeschwindigkeiten (RG=1/30 und RG=1/60) ist ein auffallender Unterschied zwischen den Wurzeln mit Rotationsbeginn von der Normallage aus und denjenigen mit dem Rotationsbeginn von der Inverslage aus zu konstatieren.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Angeführte Literatur

  1. Koningsberger, V. J.: Tropismus und Wachstum. Rec. Trav. bot. neerl.19, 1 (1922).Google Scholar
  2. Metzner, P.: Über die Wirkung der Längskraft beim Geotropismus. Jb. Bot.71, 325 (1929).Google Scholar
  3. Overbeck, F.: Studien über die Mechanik der geotropischen Krümmung und des Wachstums der Keimwurzel vonVicia Faba. Z. Bot.18, 401 (1926).Google Scholar
  4. Talts, Joh.: Zur Kenntnis der Klinostatenwirkung. I. Einfluß der Rotationsgeschwindigkeit auf die geotropische Erregbarkeit der Keimwurzeln vonLupinus albus. Planta (Berl.)16, 178 (1932).Google Scholar
  5. —: Zur Kenntnis der Klinostatenwirkung. II. Einfluß der Rotationsgeschwindigkeit auf die Größe der geotropischen Krümmungen der Keimwurzeln vonLupinus albus. Planta (Berl.)17, 590 (1932).Google Scholar
  6. Zimmermann, W.: Die Georeaktionen der Pflanze. Erg. Biol.2, 116 (1927).Google Scholar
  7. —: Beiträge zur Kenntnis der Georeaktionen. I. Geotonische Längskraftwirkungen auf orthotrope Hauptwurzeln. Jb. Bot.66, 631 (1927).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • Joh Talts

There are no affiliations available

Personalised recommendations