Advertisement

Planta

, Volume 25, Issue 2, pp 311–314 | Cite as

Über einen wuchsstoffinaktivierenden Stoff aus Phaseolus-Keimpflanzen

  • Poul Larsen
Kurze Mitteilungen

Zusammenfassung

  1. 1.

    Es wird gezeigt, daß man aus verwundetenPhaseolus-Keimpflanzen einen wuchsstoffinaktivierenden Stoff mit Agar abfangen kann.

     
  2. 2.

    Der wuchsstoffinaktivierende Stoff findet sich auch imPreßsaft aus nicht verwundetenPhaseolus-Keimpflanzen. Er ist—jedenfalls teilweise—thermolabil.

     
  3. 3.

    Der Wuchsstoff wird wahrscheinlich durch den wuchsstoffinaktivierenden Stoffzerstört.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Boysen Jensen, P.: Über die Verteilung des Wuchsstoffes in Keimstengeln und Wurzeln während der phototropischen und geotropischen Krümmung. Danske Vidensk. Selsk. Biol. Medd.13, 1 (1936).Google Scholar
  2. Cholodny, N.: Verwundung, Wachstum und Tropismen. Planta (Berl.)13, 665 (1931).Google Scholar
  3. Kornmann, P.: Die Aufhebung der Wuchsstoffwirkung durch lebende Pflanzenteile. Ber. dtsch. bot. Ges.53, 523 (1935).Google Scholar
  4. Stark, P.: Studien über traumatotrope und haptotrope Reizleitungsvorgänge. Jb. Bot.60, 68 (1921).Google Scholar
  5. Thimann, K. V.: Studies on the growth hormone of plants. VI. The distribution of the growth substance in plant tissues. J. Gen. Physiol.18, 23 (1934).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1936

Authors and Affiliations

  • Poul Larsen
    • 1
  1. 1.Pflanzenphysiologischen Laboratium der Universität KopenhagenKopenhagenDänemark

Personalised recommendations