Advertisement

Planta

, Volume 7, Issue 5, pp 759–814 | Cite as

Weitere Beiträge zur Kritik und zum Ausbau phytoserologischer Methodik

  • Otto Moritz
Article

Zusammenfassung des III. Teiles

  1. 1.

    Untersucht wurde die besondere Eignung desSchulz-Daleschen Versuchs für die biologische Verwandtschaftsforschung sowie die Möglichkeit quantitativer Auswertung.

     
  2. 2.

    Es konnten Differenzierungen von Gattungen innerhalb der Familie, von Arten innerhalb der Gattung vorgenommen werden.

     
  3. 3.

    Es konnte nicht nur die Tatsache der Differenzierung nachgewiesen, sondern darüber hinaus die Form der Differenzierung festgestellt werden.

     
  4. 4.

    In einem Bastard konnten beide Eltern nebeneinander serologisch nachgewiesen werden.

     
  5. 5.

    Quantitative Effekte nach der Zahl der die Zuckungen auslösenden Antigene können nicht erwartet werden, wenn nicht unterschwellige Partialsensibilitäten bestehen.

     
  6. 6.

    Wohl aber wird man durch Variation des Reizbarkeitsquantums sowie durch Berücksichtigung der Konkurrenzphänomene graduelle Aufschlüsse über die Verwandtschaft zweier Organismen erhalten können.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schriftenverzeichnis

In der Kritik der Phytoserologi noch nicht enthaltene Arbeiten aus Königsberg, Berlin und Münster.

  1. 1.
    Ankermann, F.: Die Phylogenie der Monocotyledonen. Bot. Arch.19 (1927).Google Scholar
  2. 2.
    Bitzeck, E.: Der Centrospermenast der Dicotyledonen. Ebenda Bot. Arch.22 (1928).Google Scholar
  3. 3.
    Wilkoewitz, K. undZiegenspeck, H.: Die verschiedenen Generationen und Jugend- und Altersformen in ihrer Einwirkung auf den Ausfall der Präzipitin-Reaktionen. Ebenda Bot. Arch.22 (1928).Google Scholar
  4. 4.
    Eisenträger, O.: Untersuchungen über die Brauchbarkeit der Serodiagnostik usw. innerhalb der Gymnospernen. Cohns Beitr. z. Biologie d. Pflanzen16 (1928).Google Scholar
  5. 4a.
    Wermund, R.: Untersuchungen über die Brauchbarkeit usw. mit besonderer Berücksichtigung der Reihen der Rhoeadales. Ebenda Bot. Arch.16 (1928).Google Scholar
  6. 5.
    Franz, E.: Untersuchungen über die Brauchbarkeit usw. mit besonderer Berücksichtigung der Monocotyledonen. Diss. Berlin 1928.Google Scholar
  7. 6.
    Sasse, Fr.: Untersuchungen über Pflanzenkunstsera nach Mez. Cohns Beitr. z. Biologie d. Pflanzen16 (1928).Google Scholar
  8. 7.
    Slatmann, W.: Phytoserologische Untersuchungen. II. Diss. Münster. Planta6 (1928).Google Scholar

Außerdem in vorliegender Arbeit angeführte Untersuchungen.

  1. 8.
    Tisehler, G.: Über die Verwendung der Chromosomenzahl für phylogenetische Probleme bei den Angiospermen. Biol. Zbl.48 (1928).Google Scholar
  2. 9.
    Moritz, O.: Zur Kritik der Phytoserologie. Ebenda Biol. Zbl.48 (1928).Google Scholar
  3. 10.
    Mez, C.: Die Bedeutung der Serodiagnostik für die stammesgeschichtliche Forschung. Bot. Arch.16 (1926).Google Scholar
  4. 11.
    Anleitung zu serodiagnostischen Untersuchungen für Botaniker. Ebenda Die Bedeutung der Serodiagnostik für die stammesgeschichtliche Forschung. Bot. Arch.1 (1922).Google Scholar
  5. 12.
    Ziegenspeck, H.: Kritisches und Strittiges. Ebenda Die Bedeutung der Serodiagnostik für die stammesgeschichtliche Forschung. Bot. Arch.16 (1926).Google Scholar
  6. 13.
    Gilg, E. undSchürhoff, P.: Die Serodiagnostik in der botanischen Verwandtschaftsforschung. Englers bot. Jb.1927, 6, H. 7.Google Scholar
  7. 14.
    Gilg, E. undSchürhoff, P.: Unsere Erfahrungen über die Brauchbarkeit der Serodiagnostik für die biologische Verwandtschaftsforschung. Ber. dtsch. bot. Ges. (1927).Google Scholar
  8. 15.
    Mez, C. siehe l. c. Die Bedeutung der Serodiagnostik für die stammesgeschichtliche Forschung. Bot. Arch. 11 (1926)Google Scholar
  9. 16.
    Boyden, A. A.: The precipitin reaction in the study of animal relationships. Biol. Bull. Mar. Labor. Woods Hole 1926.Google Scholar
  10. 17.
    v. Horn, K.: Über den Einfluß der Temperatur auf den Ablauf der Präzipitin-Reaktion. Diss. Würzburg 1903.Google Scholar
  11. 18.
    Hannig, E. undSlatmann, W.: Phytoserologische Untersuchungen I. Planta (1928).Google Scholar
  12. 19.
    Wells, H. G.: Die chemischen Anschauungen über Im munitätsvorgänge. Jena: Gustav Fischer 1927.Google Scholar
  13. 20.
    Dale, H. H.: The anaphylactic reaction of plain muscle in the guinea-pig. J. of Pharmacol.4 (1912).Google Scholar
  14. 21.
    Dörr, R. undHallauer, C.: Die Beziehungen von Präzipitin und anaphylaktischem Antikörper zu den Eiweißkörpern des Kaninchen-Immunserums. Z. Immun. forschg51 (1927).Google Scholar
  15. 22.
    Sachs, H.: Antigenstruktur und Antigenfunktion. Weichardts Erg. d. Hygiene, Bakteriologie usw.9 (1928).Google Scholar
  16. 23.
    Pick, E. P. undSilberstein, E.: Biochemie der Antigene und Antikörper. Handbuch der pathogenen Mikroorganismen von Kolle-Wassermann2 (1928).Google Scholar
  17. 24.
    Putter, E.: Antikörper gegen Biokolloide. Oppenheimers Handbuch der Biochemie der Menschen und der Tiere3 (1925).Google Scholar
  18. 25.
    Seligmann, E. undv. Gutfeld, F.: Anaphylaxie und verwandte Erscheinungen. Ebenda. Oppenheimers Handbuch der Biochemie der Menschen und der Tiere3 (1925).Google Scholar
  19. 26.
    Eisler, M.: Versuche zur Herstellung künstlicher Immunseren nach Mez und Ziegenspeck. Z. Immun. forschg53 (1927).Google Scholar
  20. 27.
    Schweizer, Ch.: Über die Antiseragewinnung in vitro. Mitt. Lebensmittelunters.19, H. 4 (1928).Google Scholar
  21. 28.
    Landsteiner, K. undSimms, S.: The production of the heterogenetic antibodies. J. of exper. Med.1923.Google Scholar
  22. 29.
    Klopstock, A. undSelter, G. E.: Über chemospezifische Antigene. I und II. Z. Immun. forschg55 (1928).Google Scholar
  23. 30.
    Manteufel, P. undTomioka, Y.: Über die Benutzung von Fleisch an Stelle von Serum als Antigen bei der Herstellung von präzipitierenden Antiseren für die biologische Nahrungsmitteluntersuchung. Zbl. Bakter. I Orig.91 (1924).Google Scholar
  24. 31.
    Scimone, V. undTorii, E.: Über die antigene Wirkung entätherter und gekochter Seren. Z. Immun. forschg38 (1923).Google Scholar
  25. 32.
    Wolff, E. K.: Die biologische Differenzierung des Organeiweißes. Klin. Wschr.1923.Google Scholar
  26. 33.
    Czapek, F.: Biochemie der Pflanzen1.Google Scholar
  27. 34.
    Rosenthaler, L.: Grundzüge der chemischen Pflanzenuntersuchung (1928).Google Scholar
  28. 35.
    Belfanti, S.: Über Lipoide und deren Beziehungen zu den Eiweißkörpern. Z. Immun. forschg56 (1928).Google Scholar
  29. 36.
    Collier, W. A. undKnoller, E.: Über Stärke- und Mengentiter. Zbl. Bakter. I86 (1921).Google Scholar
  30. 37.
    Mielinski, K.: Über die Phylogenie der Bryophyten usw. Bot. Arch.11 (1926).Google Scholar
  31. 38.
    Klopstock, A.: Untersuchungen über Anaphylaxie gegenüber Lipoiden. I und II. Z. Immun. forschg48 (1926).Google Scholar
  32. 39.
    Henning, L.: Gelingt es, beim Meerschweinchen mit Gemischen aus alkoholischen Extrakten arteigner Organe und Schweineserum positive Serumreaktionen sowie anaphylaktische Lipoidantikörper zu erzeugen? Ebenda Z. Immun. forschg55 (1928).Google Scholar
  33. 40.
    Weigmann, F. undLiese, W.: Über bestimmte Zellbestandteile der Säurefesten und ihren antigenen Charakter. II. Mitt. Ebenda Z. Immun. forschg58 (1928).Google Scholar
  34. 41.
    Dale, H. H. undHartley, P.: Anaphylaxy to the separated proteins of horse serum. Biochem. J.10 (1916).Google Scholar
  35. 42.
    Weichardt, W.: Unspezifische Immunität (1926).Google Scholar
  36. 43.
    Michaelis, L.: Weitere Untersuchungen über Eiweißpräzipitine. Dtsch. med. Wschr.1904.Google Scholar
  37. 44.
    Lewis, I. H.: Inhibitory action of heterologous protein mixt. on anaphylaxy. J. inf. Dis.17 (1915).Google Scholar
  38. 45.
    Heimann, Er.: Über die Konkurrenz der Antigene bei der Imunisierung mit Lipoiden. Z. Immun. forschg.50 (1927).Google Scholar
  39. 46.
    Magnus, W.: Weitere Ergebnisse der Serodiagnostik für die theoretische und angewandte Botanik. Ber. dtsch. bot. Ges.26 (1908).Google Scholar
  40. 47.
    Friedberger, E. undMeißner, G.: Typus und Wesen der isogenetischen Verwandtschafts- und der heterogenetischen Reaktion. Z. Immun. forschg36 (1923).Google Scholar
  41. 48.
    Landsteiner undv. d. Scheer, J.: Serological examination of a species hybrid. I. J. of Immun.9, 3 (1924).Google Scholar
  42. 49.
    Mez, C.: Bot. Arch.21.Google Scholar
  43. 50.
    Lange, L.: Serodiagnostische Untersuchungen innerhalb der Ranales. Diss. Königsberg 1914.Google Scholar
  44. 51.
    Jaretzky, R.: Bedeutung der Phytochemie für die Systematik. Arch. Pharmaz.1928.Google Scholar
  45. 52.
    Sehellenberg, G.: Beiträge zu einem phylogenetischen System der Blütenpflanzen. Festschr. f. Hans Schinz. Zürich 1928.Google Scholar
  46. 53.
    Uhlenhuth, P.: Ein Verfahren zur biologischen Untersuchung von Blut verwandter Tiere. Dtsch. med. Wschr.1905.Google Scholar
  47. 54.
    Bärner, J.: Serodiagnostische Untersuchungen innerhalb der Geraniales usw. Diss. Berlin 1927.Google Scholar
  48. 55.
    Prát, S.: Nekolik pozorovani naCaulerpa prolifera. Studies from the Plant physiolog. Laboratory of the Charles Univer. Prague 1924.Google Scholar
  49. 56.
    Mez, C. undZiegenspeck, H.: Zur Theorie der Serodiagnostik. Bot. Arch.12 (1926).Google Scholar
  50. 57.
    Tischler, G.: Vortrag, gehalten auf dem internationalen Kongreß zu Ithaka 1926 (noch unveröffentlicht).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1929

Authors and Affiliations

  • Otto Moritz
    • 1
  1. 1.Kiel

Personalised recommendations