Widerstandsfähigkeit von Kunststoff-Folien gegenüber Tribolium confusum nach mechanischer Beanspruchung in einem Knittergerät

  • S. Noack
Article

Zusammenfassung

Für verschiedene Mono- und Verbund-Folien wurde untersucht, ob und ggf. wie sich der Durchfraßwiderstand gegenüberTribolium confusum ändert, wenn die Folien einer mechanischen Beanspruchung (Knittern, Stauchen, Verdrillen) ausgesetzt sind. Es zeigte sich, daß sich der Widerstand von. Cellophan-Folien mit steigender Beanspruchung stark verschlechtert, während insbesondere Polyester-, Polypropylen- und Polyamid-Verbundfolien mit einer Zwischenschicht aus Al sowie biaxial gereckte Polyamid-Folie stabil gegenüberTribolium confusum waren, auch wenn diese Folien vorher starken Beanspruchungen ausgesetzt waren.

Studies on the resistance of synthetic materials treated by a crumpling apparatus to Tribolium confusum

Abstract

For various packaging foils of foods the resistance against the stored-product insectTribolium confusum was tested, after the foils had been creased and cobbled with a special apparatus. The resistance of cellophan decreased if the foils were often strained, whereas multilayer foils made of polyester, polypropylene and polyamide with an intermediate foil of aluminium as well as a biaxially stretched foil made of polyamide where resistant againstTribolium confusum, even when they had been strongly creased and cobbled.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Schmidt, H.-U., 1979a: Verpackung und Vorratsschutz. Zur Widerstandsfähigkeit von Fertigpackungen und Packstoffen gegen Vorratsschädlinge. Süßwaren23, 34–36, 38–40.Google Scholar
  2. Schmidt, H.-U., 1979 b: Vergleichende Untersuchung über Methoden zur Prüfung der mechanischen Widerstandsfähigkeit von Packstoffen gegen Insektenfraß. Verpakkungsrundschau30, Techn.-wiss. Beilage, 53–57, 66–68.Google Scholar
  3. Schmidt, H.-U., 1979 c: Die mechanische Widerstandsfähigkeit von Packstoffen (Folien) gegen den Getreidekapuziner (Rhizopertha dominica F.), den Brotkäfer (Stegobium paniceum L.), den Rotbraunen Reismehlkäfer (Tribolium castaneum Hbst.) und die Larven der Dörrobstmotte (Plodia interpunctella Hbn.). Material und Organismen14, 241–258.Google Scholar
  4. Schmidt, H.-U., Bauder, U., 1980: Untersuchungen über die Widerstandsfähigkeit von Verbundfolien aus Polyäthylen, Polivinylidenchlorid, Polyester, Aluminium und Papier gegen 4 vorratsschädliche Insektenarten. Gordian80, 70–77.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1982

Authors and Affiliations

  • S. Noack
    • 1
  1. 1.Biologische Bundesanstalt für Land- und ForstwirtschaftInstitut für VorratsschutzBerlin 33

Personalised recommendations