Advertisement

Lupus follicularis disseminatus

  • S. Bettmann
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    Demonstration der Patientin und mikroskopischer Präparate des Falles im naturhistorisch-medizinischen Verein Heidelberg am 27. Mai 1902. cf. Münchener med. Wochenschr. 1902, S. 1549.Google Scholar
  2. 2).
    Finger, Über Lupus follicularis disseminatus (Tilbury Fox), Acne telangiectodes (Kaposi) Wien. klin. Wochenschr. 1897.Google Scholar
  3. 3).
    Saalfeld, Über Lupus follicularis disseminatus und über Beziehungen zwischen Lupus vulgaris und Lupus erythematodes. Dermatol. Zeitschr. Bd. VIII, Heft 3.Google Scholar
  4. 1).
    Besnier, Lupus tuberculeux aigu, nodulaire, disséminé. Annales de Dermatol. 1889, S. 32.Google Scholar
  5. 2).
    Annales de Dermatol. 1898, S. 175.Google Scholar
  6. 3).
    Balzer, Lupus à nodules miliaires ou tuberculides acneiformes de la face et du cuir chevelu. Annales de Dermatol. 1899, S. 681.Google Scholar
  7. 1).
    Nobl, Zur Klinik und Histologie seltener Formen der Hauttuberkulose. Arch. f. Dermatol. Festschrift für Kaposi, S. 856.Google Scholar
  8. 2).
    Berl. Dermatolog. Gesellschaft 5. Februar 1901. Sitzungsbericht in der Dermatologischen Zeitschrift, Bd. VIII, S. 417.Google Scholar
  9. 1).
    S. Archiv f. Dermatol. LX, S. 284.Google Scholar
  10. 1).
    Touton, Ätiologie und Pathologie der Akne. Verhandlungen des IV. Kongresses der deutschen dermatol. Gesellschaft.Google Scholar
  11. 1).
    Lenglet, Artikel: Lupus vulgaris in La Pratique dermatologique. Paris 1902.Google Scholar
  12. 2).
    R. Crocker, Diseases of the skin. 1888.Google Scholar
  13. 3).
    Lancet 1878.Google Scholar
  14. 1).
    Ich verweise nochmals darauf, dass ich den Fall Besniers vorläufig beiseite lasse.Google Scholar
  15. 1).
    Nur Hutchinson erwähnt das Bestehen eines “Acne-Lupus” neben typischem Lupus vulgaris.Google Scholar
  16. 2).
    Besnier z. B. unterscheidet sehr wohl zwischen dem Lupus (vulgaris) disseminatus und dem “Lupus acneique” der unserem Lupus follicularis disseminatus entspräche—cf. auch die Moulage des Musée Baretta—abgebildet in “La pratique dermatologique”, Bd. III, S. 218 als “Lupus tuberculeux miliaire”.Google Scholar
  17. 1).
    Annales de dermatologie 1889, S. 32.Google Scholar
  18. 2).
    Du Castel, Les Tuberculoses de la peau consécutives à la rougeole. Annales d. Dermatol. 1898, S. 729.Google Scholar
  19. 3).
    Berl. klin. Wochenschr. 1892, S. 358.Google Scholar
  20. 4).
    Archiv für Dermatol. Bd. 29 und Deutsche med. Wochenschr., Vereinsbeilage 1900, S. 89.Google Scholar
  21. 5).
    Annales de Dermatol. 1898, S. 455.Google Scholar
  22. 6).
    Brit. Journ. of Dermatol. 1899, S. 20.Google Scholar
  23. 1).
    Brit. med. Journ. 1901, Sept. 28.Google Scholar
  24. 2).
    Touton l. c. Ätiologie und Pathologie der Akne. Verhandlungen des IV. Kongresses der deutschen dermatol. Gesellschaft. S. 67.Google Scholar
  25. 1).
    Kaposi, Über einige ungewöhnliche Formen von Akne (Folliculitis). Arch. f. Dermatol. Bd. 26, S. 87.Google Scholar
  26. 1).
    Majocchi hat (Berl. klin. Wochenschr. 1894) eine Hautaffektion beschrieben, deren Benennung als “Lupus telangiectodes disseminatus” den Eindruck erwecken konnte, als handelte es sich hier um das Bindeglied zwischen Acne telangiectodes und Lupus follicularis disseminatus. Majocchis Beschreibung charakterisiert die Erkrankung aber nur als eine durch ihren Gefässreichtum ausgezeichnete Unterform des Lupus vulgaris. Nach ihrem ausschliesslichen Sitz an den unteren Extremitäten, der Bildung von handtellergrossen Plaques, der Kombination mit Ulcerationen, dem Hervortreten der Gefässe hat diese Affektion mit dem Lupus follicularis disseminatus nichts gemein. Interessant ist aber, dass Finger die Veränderungen, die Kaposi an den unteren Extremitäten seiner zweiten Patientin mit Acne telangiectodes beschrieben hat, als der von Majocchi geschilderten Affektion entsprechend deutet.Google Scholar
  27. 1).
    Jesionek, Ein Fall von Acne telangiectodes (Kaposi). Deutsch. Arch. f. klin. Mediz. 69, 1901, S. 130.Google Scholar
  28. 1).
    Boeck, Weitere Beobachtungen über das multiple benigne Sarkoid der Haut. Festschrift f. Kaposi. Arch. f. Derm. S. 153.Google Scholar
  29. 1).
    Leloir, Archiv. de Physiol. 1891.Google Scholar
  30. 2).
    Leredde, Annales de Derm. 1898, S. 262.Google Scholar
  31. 3).
    Touton l. c. Ätiologie und Pathologie der Akne. Verhandlungen des IV. Kongresses der deutschen dermatol. Gesellschaft. S. 55.Google Scholar

Copyright information

© A. Stuber's Verlag 1903

Authors and Affiliations

  • S. Bettmann
    • 1
  1. 1.medizinischen Klinik zu HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations