Advertisement

Über die Nekrose in der arteriosklerotischen Platte und ihre Beziehung zum Atherom

  • Paul Jucker
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Beschreibung der Morphologie der beginnenden Nekrose, wobei auf die Veränderung der Grundsubstanz (Ödem, Auflockerung und Rarefizierung der Bindegewebsfasern) besonderes Gewicht gelegt wird.

     
  2. 2.

    Morphologie der fortgeschrittenen Nekrose. Die Nekrose läßt sich makroskopisch nur feststellen, wenn sie zerfallen ist, was durchaus nicht bei jeder Nekrose der Fall ist. Der Zerfall (Verschwinden der Struktur) ist die Voraussetzung für die Entstehung eines Ulcus.

     
  3. 3.

    Ätiologie der Nekrose: Da keine Beziehung zwischen Fett- und Lipoidegehalt, Gewebsart, Plattendurchmesser, Vascularisation und Nekrose besteht, wird an die Wirkung eines nekrotisierenden, vielleicht lipoidlöslichen Giftstoffes gedacht.

     
  4. 4.

    Beschreibung von fibrinoiden und mucoiden Degenerationen und Versuch, dieselben (besonders die ersteren) als Folge einer Plasmaausfällung an der Oberfläche von degenerierten kollagenen Fasern zu erklären.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Anitschkow, N.: Experimental Arteriosclerosis in animals. Arteriosclerosis, A Survey of the Problem. New York: The Macmillan Cp. 1933.Google Scholar
  2. Aschoff, L.: Beih. Med. Klin.1930 I.Google Scholar
  3. Askanazy, M.: Ther. Mh., Sept.1907.Google Scholar
  4. Askanazy, M.: Virchows Arch.234 (1921).Google Scholar
  5. Askanazy, M.: Die Entzündung. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 13. 1929.Google Scholar
  6. Beitzke, H.: Virchows Arch.275, 532 (1929).Google Scholar
  7. Beneke, R. von: Beitr. path. Anat.87, 385 (1931).Google Scholar
  8. Deicke, O.: Krkh. forsch.3, 399 (1926).Google Scholar
  9. Hallenberger, O.: Inaug.-Diss. Marburg 1906.Google Scholar
  10. Hueck, W.: Beitr. path. Anat.66, 330 (1920).Google Scholar
  11. Hueck, W.: Münch. med. Wschr.1920 I, 535.Google Scholar
  12. Jores, L.: Wesen und Entwicklung der Arteriosklerose. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1903.Google Scholar
  13. Jores, L.: Abschnitt: Arterien. Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 2. 1924.Google Scholar
  14. Kaufmann: Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie. De Gruyter & Co. 1904.Google Scholar
  15. Lange, F.: Virchows Arch.248, 461 (1924).Google Scholar
  16. Lemoine, G.: Rev. mod. Méd. et Chir.32, No 4, 104 (1934).Google Scholar
  17. Marchand, F.: Verh. 21. Kongr. inn. Med.1904, 23.Google Scholar
  18. Mönckeberg, I. G.: Münch. med. Wschr.1920 I, 365–369.Google Scholar
  19. Neumann, E.: Virchows Arch.144, 201 (1896).Google Scholar
  20. Niedermeyer, N.: Beitr. path. Anat.86, 149 (1931).Google Scholar
  21. Ophüls, W.: The Pathogenesis of Arteriosclerosis. Arteriosclerosis, A Survey of the Problem.Google Scholar
  22. Orliansky, A.: Rev. méd. Suisse rom.1919, 276.Google Scholar
  23. Orth, J.: Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie. Berlin: August Hirschwald 1887.Google Scholar
  24. Ribbert, H.: Verh. dtsch. path. Ges.1904, H. 2.Google Scholar
  25. Rössle, R.: Lehrbuch der pathologischen Anatomie vonL. Aschoff, Bd. 1, S. 329. 1928.Google Scholar
  26. Sumikawa, T.: Virchows Arch.196, 232 (1909).Google Scholar
  27. Thorhorst, H.: Beitr. path. Anat.36, 210 (1904).Google Scholar
  28. Virchow, R. von: Die Cellularpathologie, S. 429. Berlin: August Hirschwald 1871.Google Scholar
  29. Zinserling, W. D.: Beitr. path. Anat.88, 241 (1932).94 (1934).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • Paul Jucker
    • 1
  1. 1.Pathologischen Institut der Universität GenfGenfBelgien

Personalised recommendations