Advertisement

Zeitschrift für Jagdwissenschaft

, Volume 22, Issue 4, pp 227–230 | Cite as

Gewinnung rohfaserreicher, angereicherter Wildfuttersilage im Foliensilo

  • E. Ueckermann
Mitteilungen
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Berichtet wird über einen Versuch aus dem Jahre 1975 in den Forstämtern Entenpfuhl und Neupfalz im Lande Rheinland-Pfalz, am Futterplatz ein Einheitsfutter für das Rotwild durch Silieren von überständigem Gras unter Zusatz von 10% Sojaschrot und unter Beigabe einer Mineralstoffmischung zu gewinnen. In vier Foliensilos konnten zwischen 18 und 25 m3 Silage hergestellt werden. Nach der Bewertung fiel die gewonnene Silage jeweils in die Güteklasse „sehr gut”. Der Rohfaseranteil lag zwischen 8, 4 und 9,9%, der Rohproteingehalt in drei Fällen im Bereich von 10,5 bis 14,7 %, in einem Falle bei 5,5%.

Summary

A report is given of an attempt in 1975 in Entenpfuhl and Neupfalz forests in the Rhineland Palatinate to produce, at the feeding ground, a standard red deer feed by rears of ensilaging stale grass supplemented by 10% crushed soja and also a mixture of minerals. Between 18 m3 and 25 m3 of silage could be manufactured in 4 silos. In each case, the silage produced was assessed as “very good”. The proportion of raw fibre lay between 8.4% and 9.9%, while the raw protein content was in 3 cases from 10.5% to 14.7% and in one instance around 5.5%.

Résumé

Il est rendu compte d'une tentative d'ensilage réalisée en 1975, sur des points d'affouragement des cantonnenments forestiers d'Entenpfuhl et de Neupfalz (Rhénanie-Palatinate), au moyen d'herbage, additionné de 10% de tourteau de Sésame et d'un composé minéral.

De 18 à 25 m3 d'ensilage furent entreposés dans quatre silos-taupinières. L'analyse du fourrage ainsi obtenu permit de le classer dans la catégorie ≪très bon≫. La proportion de matières fibreuses se situait entre 8,4 et 9,9 %, la teneur en protéines brutes aux environs de 10,5 et 14,7 % (dans trois cas) et 5,5% dans le quatrième.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Herzog A. v. Bayern;Herzogin J. v. Bayern, 1976: Über Rehe in einem steirischen Gebirgsrevier. Hamburg: Johannes Bauer.Google Scholar
  2. 2.
    Ellenberg, H., 1974. Beiträge zur Ökologie des Rehes (Capreolus capreolus L. 1758), Daten aus dem Stammhamer Versuchsgehege. Kiel: Mathem.-Naturwiss. Dissert.Google Scholar
  3. 3.
    Hartfiel, W.; Breder, E. W., 1973: Wiederkäuergerechte Wildfütterung. Die PirschGoogle Scholar
  4. 3a.
    Hartfiel, W.; Breder, E. W., Der Deutsche Jäger25, 517–520.Google Scholar
  5. 4.
    Nussbaum, W.; Wittkamp, B., 1975: Wiederkäuergerechte FütterungGoogle Scholar
  6. 4a.
    — 1975 Anlage von Silos und Herstellung der Silage. Allgemeine Forst-Zeitschrift30, 788–789.Google Scholar
  7. 5.
    Schmidt, K., 1975: Rotwildgerechte Wildäsungsflächen und Winterfütterungen. Allgemeine Forst-Zeitschrift30, 786–787.Google Scholar
  8. 6.
    Ueckermann, E., 1973: Ist die Schalenwildfütterung noch zu verbessern? Wild und Hund75, 553–557.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1976

Authors and Affiliations

  • E. Ueckermann
    • 1
  1. 1.Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung des Landes Nordrhein-WestfalenBonn

Personalised recommendations