Advertisement

Über die Ausbreitung der sogenannten Querstreifen bzw. Elasticarisse im Schlagadersystem

  • J. Lewin
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Risse der Membrana elastica interna und die ihnen entsprechenden Querstreifen sind fast in allen untersuchten Arterien eine gesetzmäßige Erscheinung.

     
  2. 2.

    Entsprechend der Dichtigkeit der die Intima bedeckenden Querstreifen verhalten sich die Arterien folgendermaßen: Die meisten Querstreifen enthalten die Arterien der unteren Extremitäten, an zweiter Stelle stehen die Arterien der oberen Extremitäten, dann die Baucharterien und die Halsarterien. Unter den Arterien der Bauchhöhle zeigt die Arteria lienalis die größte Menge von Querstreifen; ihr nähert sich die Arteria renalis.

     
  3. 3.

    Für die Entstehung der Querstreifen bzw. der Elasticarisse spielen mechanische Momente eine wesentliche Rolle.

     
  4. 4.

    Die Schlängelung der Kranzarterien des Herzens hängt vornehmlich von der Atrophie des Herzmuskels und von der Elastizitätsabnahme dieser Gefäße ab.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Dietrich, K.: Virchows Arch.274, 452 (1929).Google Scholar
  2. Geigel: Münch. med. Wschr.1923 I.Google Scholar
  3. Hansemann: Med. Klin.1919 I.Google Scholar
  4. Jores: Handbuch der speziellen, pathologischen Anatomie.Henke-Lubarsch, Bd. 2. 1924.Google Scholar
  5. Kirch: Erg. Path.1923.Google Scholar
  6. Kirch: Kongr dtsch. Ges. inn. Med.1929.Google Scholar
  7. Lewin, J.: Virchows Arch.285, 704 (1932).Google Scholar
  8. Mojsejeff, E.: Z. exper. Med.49, H. 3/4 (1931).Google Scholar
  9. Reuterwall: Über bindegewebig geheilte Risse der Lam. elast. int. in Arteria basilaris. Stockholm 1923.Google Scholar
  10. Schäffer Z. Kreislaufforsch.24, H. 9, 277 (1932).Google Scholar
  11. Schmidt, M. B.:Zbl. Path.30, 49 (1919/20).Google Scholar
  12. Springorum: Virchows Arch.290, 733 (1933).Google Scholar
  13. Thoma: Virchows Arch.236 (1922).Google Scholar
  14. Thoma u.Käfer: Virchows Arch.116 (1889).Google Scholar
  15. Thorel: Erg. Path.9 (1903).Google Scholar
  16. Winkler: Münch. med. Wschr.1923 II, 1926.Google Scholar
  17. Wolkoff, K.: Virchows Arch.241 (1923).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • J. Lewin
    • 1
  1. 1.Pathologisch-anatomischen Abteilung des Metschnikoff-Krankenhauses in LeningradLeningradRußland

Personalised recommendations