Advertisement

Beiträge zur Kenntnis der hydrocephalischen und cystischen Hohlraumbildungen des Großhirns

im besonderen zur Kenntnis des Cavum Verga, der porencephalischen Hydranencephalie und der Hydromikrencephalie bei angeborener Hirngefäßsyphilis, mit einem Anhang von Befunden bei erworbener Hirnarteriensyphilis
  • G. Pommer
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Pommer, G.: Ungewöhnliche Hydrocephalusbefunde mit Beiträgen zur Kenntnis desVergaschen Ventrikels. Vorl. Mitt. (C.) Innsbruck. wiss. Ärzteges., 30. Juni 1922. Wien. klin. Wschr.1922, Nr 38/39, 780.Google Scholar
  2. 2.
    Verga, Andr.: Sul ventricolo della volta a tre pilastri. Estratto dalla gazetta med. ital. lomb. Vol. 2, Ser. 3, No 27. Milano 1851.Google Scholar
  3. 3.
    Tenchini: Del sesto ventricolo cerebrale o ventricolo del Verga. Riv. sper. Freniatr.12, 42 (1886).Google Scholar
  4. 4.
    Reichert, C.: Der Bau des menschlichen Gehirns, 2. Abt., S. 76. Leipzig 1861 (Bzw. 1. Abt., S. 4. Leipzig 1859).Google Scholar
  5. 5.
    Krause, W.: Der Ventriculus terminalis des Rückenmarks. Arch. mikrosk. Anat.11, 224 (1875).Google Scholar
  6. 6a.
    Mihalkovics, v.: Die Entwicklung des Gehirnbalkens und des Gewölbes. Zbl. med. Wiss.1876, Nr 19, 340, 341.Google Scholar
  7. 6b.
    Mihalkovics, v.: Entwicklungsgeschichte des Gehirns, S. 131. Leipzig 1877.Google Scholar
  8. 7.
    Obersteiner, H.: Anleitung beim Studium des Baues der nervösen Zentralorgane, 3. Aufl., S. 87, 93f. Leipzig und Wien 1896.Google Scholar
  9. 8.
    Edinger, L.: Vorlesungen über den Bau der nervösen Zentralorgane, 6. Aufl., S. 208. Leipzig 1900.Google Scholar
  10. 9.
    Marchand, F.: Über die Entwicklung des Balkens im menschlichen Gehirn. Arch. mikrosk. Anat.37, 321 (1891).Google Scholar
  11. 10.
    Meynert, Th.: Vom Gehirn der Säugetiere. S. Strickers Handbuch der Lehre von den Geweben des Menschen und der Tiere, S. 714. Leipzig 1871.Google Scholar
  12. 11.
    Kauffmann, A. W.: Ein Beitrag zur Kenntnis des Ventr.Verga. Inaug.-Diss. Heidelberg1916, S. 21.Google Scholar
  13. 12.
    Hochstetter, F.: Beiträge zur Entwicklungsgeschichte des menschlichen Gehirns, I. Teil. Wien und Leipzig 1919.Google Scholar
  14. 13.
    Blumenau, L.: Zur Entwicklungsgeschichte und feineren Anatomie des Hirnbalkens. Arch. mikrosk. Anat.37, 5 (1891).Google Scholar
  15. 14.
    Zuckerkandl, E.: Zur Entwicklung des Balkens und des Gewölbes. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math-.naturwiss. Kl. III110, 249 (1901).Google Scholar
  16. 15.
    Hochstetter, F.: Über Fälle von vollständigem Fehlen des Septum pellucidum beim Menschen. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl. I134, Erg.-H., 7 (1924).Google Scholar
  17. 16.
    Marchand, F.: Über die normale Entwicklung und den Mangel des Balkens im menschlichen Gehirn. Abh. sächs. Ges. Wiss., Math.-physik. Kl.31 (1909).Google Scholar
  18. 17.
    Hochstetter, F.: Beiträge zur Entwicklungsgeschichte des menschlichen Gehirns, 2. Teil, 3. Schlußlief. 1929. S. 134.Google Scholar
  19. 18.
    Retzius, G.: Das Menschenhirn. Studien zur makroskopischen Morphologie, S. 8. Stockholm 1896.Google Scholar
  20. 19.
    Kluge, H.: Untersuchungen über Hydranencephalie (Cruveilhier). Z. Heilk. H.7, 208–255, Taf. 19 bis 26. Wien u. Leipzig 1902.Google Scholar
  21. 20.
    Kroph, V.: Untersuchungen über Hydranencephalie (Cruveilhier) (Fortsetzung zu19) Z. Heilk. H.1, 29–67, Taf. 3–7. Wien u. Leipzig. 1907.Google Scholar
  22. 21.
    Haller, Graf: Anatomisch-physiologische Studien und Betrachtungen über den kongenitalen Hydrocephalus. Virchows Arch.223, 166–192 (1917), Taf. 3–9.Google Scholar
  23. 22.
    Schwalbe, G.: Lehrbuch der Neurologie, S. 497, Abb. 311. (Hoffmanns Lehrbuch, Bd. 2, 2. Abt.) Erlangen 1881.Google Scholar
  24. 23.
    Toldt, C.: Anatomischer Atlas, 2. Aufl., S. 767, Abb. 1173f. Wien u. Berlin 1901.Google Scholar
  25. 24.
    Siegelbauer, F.: Anatomie, 2. Aufl., S. 697. Wien u. Berlin 1930.Google Scholar
  26. 25.
    Dietrich, A.: Über die Entstehung des Hydrocephalus. Münch. med. Wschr.1923, Nr 34/35, 1110.Google Scholar
  27. 26.
    Virchow, Hanns: Ein Fall von angeborenem Hydrocephalus internus, zugleich ein Beitrag zur Mikrocephaliefrage. Festschrift zuA. v. Koellikers 70. Geburtstag, S. 307–357. Leipzig 1887.Google Scholar
  28. 27.
    Anton, G.: Zur Anatomie des Balkenmangels im Großhirn. Z. Heilk.7, 53–61 (1886).Google Scholar
  29. 28.
    Eichmeyer, W.: Pathogenese und pathologische Anatomie des Hydrocephalus congenitus. Inaug.-Diss. Leipzig 1902.Google Scholar
  30. 29.
    Monakow, C. v.: Biologisches und Morphogenetisches über die Mikrocephalia vera. Schweiz. Arch. Neur.18, 3–39 (1926).Google Scholar
  31. 30.
    Heschl, L. R.: Neue Fälle von Porencephalie. Prag. Vjschr. prakt. Heilk. 25. Jg.,4 (100. Bd. der ganzen Folge), 40–45 (1868).Google Scholar
  32. 31.
    Kundrat, H.: Die Porencephalie. Graz 1882.Google Scholar
  33. 32.
    Limbeck, R. v.: Zur Kenntnis der Encephalitis congenitis und ihrer Beziehung zur Porencephalie. Z. Heilk.7, 87–104 (1886).Google Scholar
  34. 33.
    Obersteiner, H.: Ein porencephalisches Gehirn. Arb. neur. Inst. Wien1902, H. 8, 1 f.Google Scholar
  35. 34.
    Heschl, L. R.: Gehirndefekt und Hydrocephalus. Prag. Vjschr. 16. Jg.,1 (61. Bd. der ganzen Folge), 59–74 (1859).Google Scholar
  36. 35.
    Monakow, C. v.: Über die Mißbildungen des Zentralnervensystems. Erg. Path.6, VII, Porencephalie, 573–581 (1899). Wiesbaden 1901.Google Scholar
  37. 36.
    Heschl, L. R.: Ein neuer Fall von Porencephalie. Prag. Vjschr. 18. Jg.,4 (72. Bd. der ganzen Folge), 102–104 (1861).Google Scholar
  38. 37.
    Kahlden, C. v.: Über Porencephalie. Beitr. path. Anat.18, 231–404 (1895).Google Scholar
  39. 38.
    Monakow, C. v.: Experimentelle und pathologisch-anatomische Untersuchungen über die Beziehungen der sog. sehsphäre zu den infracorticalen Opticuszentren und zum Nervus opticus. Arch. f. Psychatr.14, 699–748 (1883).Google Scholar
  40. 39.
    Guillery, H.: Besondere Befunde an hydrocephalen Gehirnen. Virchows Arch.262, 499–507 (1926).Google Scholar
  41. 40.
    Tsunesuke Fukuda: Über die faseranatomischen Beziehungen zwischen den Kernen des Thalamus opticus und den frontalen Windungen des Menschen. Schweiz. Arch.5, 325, 377 (1919).Google Scholar
  42. 41.
    Kubo Kiyoji: Zur Pathologie des kongenitalen Hydrocephalus. Arb. neur. Inst. Wien24, 49–76 (1923).Google Scholar
  43. 42.
    Chiari, H.: Über einen neuen Fall von Porencephalie (Heschl) von einem 13jährigen Mädchen. Jb. Kinderheilk.15, 330f. (1880).Google Scholar
  44. 43.
    Monakow, C. v.: Experimentelle und pathologisch-anatomische Untersuchungen über die Haubenregion usw., nebst Beiträgen zur Kenntnis früh erworbener Groß- und Kleinhirndefekte. Arch. f. Psychiatr.27, 1f. 386f. (1895).Google Scholar
  45. 44.
    Schupfer, F.: Über Porencephalie. Mschr. Psychiatr.10, 33 (1901).Google Scholar
  46. 45.
    Ranke, O.: Über Gehirnveränderungen bei angeborener Syphilis. Z. jugendl. Schwachsinn.2, 109f. 282 f. (1909).Google Scholar
  47. 46.
    Jahnel, F. R.: Allgemeine Pathologie und pathologische Anatomie der Syphilis des Nervensystems. Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten (Jadassohn), Bd.17, 1. Teil, S. 101f., 112. Berlin 1929.Google Scholar
  48. 47.
    Weyl, B.: Großhirnbefunde bei hereditär syphilitischen Säuglingen. Jb. Kinderheilk.68, 453 (1908).Google Scholar
  49. 48.
    Takahashi, A.: Über Endarteriitis luetica congenita der Hirngefäße bei Kindern. Virchows Arch.232, 95, 125 (1921).Google Scholar
  50. 49.
    Alzheimer: Die Seelenstörungen auf arteriosklerotischer Grundlage. Allg. Z. Psychiatr.59, 706 (1902).Google Scholar
  51. 50.
    Storch, E.: Über die pathologischen Vorgänge am Stützgerüst des Zentralnervensystems. Virchows Arch.157, 127f., 197f. (1899).Google Scholar
  52. 51.
    Pick, A.: Über cystöse Degeneration des Gehirns. Arch. f. Psychiatr.21, 910–928 (1890).Google Scholar
  53. 52a.
    Borst, M.: Zur pathologischen Anatomie und Pathogenese der multiplen Sklerose des Gehirns und Rückenmarks. Beitr. path. Anat.21, 308–372 (1897).Google Scholar
  54. 52b.
    Borst, M.: Die multiple Sklerose des Zentralnervensystems. Erg. Path.9, I 67–187 (1903). Wiesbaden 1904.Google Scholar
  55. 53.
    Saltykow, S.: Heilungsvorgänge an Erweichungen, Lichtungsbezirken und Cysten des Gehirns. Arch. f. Psychiatr.41, 1053–1101 (1906).Google Scholar
  56. 54.
    Strasmann: Zwei Fälle von Syphilis des Zentralnervensystems usw. Dtsch. Z. Nervenheilk. (Strümpell)40, 387–407 (1910).Google Scholar
  57. 55.
    Siemerling, E.: Zur Syphilis des Zentralnervensystems. Arch. f. Psychiatr.22, 191–282 (1891).Google Scholar
  58. 56a.
    Versé, M.: Periarteriitis nodosa und Arteriitis syphilitica cerebralis. Beitr. path. Anat.40, 409–482 (1907).Google Scholar
  59. 56b.
    Versé, M.: Über Phlebitis syphilitica cerebrospinalis. Beitr. path. Anat.56, 580–604 (1913).Google Scholar
  60. 57.
    Winiwarter, F. v.: Über eine eigentümliche Form von Endarteriitis und Endophlebitis mit Gangrän des Fußes. Arch. klin. Chir.23, 207, 217, 221 (1879).Google Scholar
  61. 58.
    Haga: Über spontane Gangrän. Virchows Arch.152, 42, 54 (1898).Google Scholar
  62. 59.
    Greiff, F.: Über Rückenmarkssyphilis. Arch. f. Psychiatr.12, 574, 577 (1882).Google Scholar
  63. 60a.
    Rieder, R.: Zur Pathologie und Therapie der Mastdarmstrikturen. Arch. klin. Chir.55, 735f. (1897).Google Scholar
  64. 60b.
    Rieder, R.: Histologische Untersuchungen im Primärstadium der Syphilis. Dtsch. med. Wschr.24, Nr 9, 142 (1898).Google Scholar
  65. 60c.
    Rieder, R.: Beiträge zur Histologie und pathologischen Anatomie der Lymphgefäße und Venen. Zbl. Path.9, 6 (1898).Google Scholar
  66. 61.
    Fraenkel, E.: Zur Lehre von der acquirierten Magen-Darm-Syphilis. Virchows Arch.155, 513, 517, 526 (1899).Google Scholar
  67. 62.
    Benda, C.: Die Syphilis des Gefäßsystems. Handbuch der Geschlechtskrankheiten, Bd. 3, 1. Hälfte, S. 815. Wien u. Leipzig 1913.Google Scholar
  68. 63.
    Köster: Endarteriitis und Arteriitis. Berl. klin. Wschr.1876, Nr 31, 455.Google Scholar
  69. 64.
    Körner, Moritz: Die Transfusion im Gebiete der Capillaren und deren Bedeutung für die organischen Funktionen im gesunden und kranken Organismus. Allg. Wien. med. Ztg (1873, No 17-1874, No 34)1874, No 13, S. 97, 98.Google Scholar
  70. 65.
    Klemensiewicz, R.: Moritz Körner: Die Transfusion im Gebiete der Capillaren usw. Neu herausgegeben und erläutert, S. 251, 252. Leipzig 1913.Google Scholar
  71. 66.
    Klemensiewicz, R.: Die Pathologie der Lymphströmung. Handbuch der allgemeinen Pathologie vonKrehl u.Marchand, 2. Bd., 1. Abt., S. 413 u. 417 f., auch 364, 408, 410. Leipzig 1912.Google Scholar
  72. 67.
    Hochsinger, C.: Die Besonderheiten der kongenitalen syphilitischen Erkrankungen der inneren Organe (einschließlich des Zentralnervensystems) und des Bewegungsapparates. Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten (Jadassohn), Bd. 19, S. 148 u. 154. Berlin 1927.Google Scholar
  73. 68.
    Mraček, Fr.: Über Enteritis bei Lues hereditaria. Vjschr. Dermat.10 (1883), Taf. 3, Abb. 1, 2, 3, Erklärung S. 229.Google Scholar
  74. 69.
    Baumgarten, P.: Zur Hirnarteriensyphilis. Arch. Heilk.16, 461. 462 (1875).Google Scholar
  75. 70.
    Heubner, O.: Die luetische Erkrankung der Hirnarterien, S. 143 u. 166. Leipzig 1874.Google Scholar
  76. 71.
    Baumgarten, P.: Über chronische Arteriitis und Endarteriitis mit besonderer Berücksichtigung der sog. luetischen Erkrankungen der Hirnarterie usw. Virchows Arch.73, 118, 120 (1878).Google Scholar
  77. 72.
    Virchow, Rudolf: Die krankhaften Geschwülste, Bd. 2, S. 393, 400 u. 402. Berlin 1865.Google Scholar
  78. 73.
    Obermeier, A.: Zur pathologischen Anatomie der Hirnsyphilis (zwei Fälle von Meningoencephalitis gummosa). Dtsch. Z. Nervenheilk.3, 168, 177 (1893).Google Scholar
  79. 74.
    Chiari, Hanns: Über die syphilitischen Aortenerkrankungen. Verh. dtsch. path. Ges.1903 (6. Tagg), 163. Jena 1904.Google Scholar
  80. 75.
    Thoma, R.: Über die Abhängigkeit der Bindegewebsbildung in der Arterienintima von den mechanischen Bedingungen des Blutumlaufes. 4. Mitt. Virchows Arch.104, 433 (1886).Google Scholar
  81. 76.
    Backhaus, Fr.: Über Mesarteriitis syphilitica und deren Beziehung zur Aneurysmenbildung der Aorta. Beitr. path. Anat.22, 439 (1897).Google Scholar
  82. 77.
    Pommer, G.: Ein Fall von gummöser Hirnarterienentzündung. Beiträge zur pathologischen Anatomie der Blutgefäße (I) in der Mitteilung des Vereins der Ärzte Deutschtirols für das Jahr 1892, S. 1–11. Innsbruck 1893.Google Scholar
  83. 78.
    Bierfreund: Beitrag zur hereditären Syphilis des Zentralnervensystems. Beitr. path. Anat.3, 394 (1888).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • G. Pommer
    • 1
  1. 1.Innsbruck

Personalised recommendations