Myocarditis perniciosa

  • W. S. Boikan
Article

Zusammenfassung

Die Myocarditis perniciosa ist ein scharf umrissenes Krankheitsbild, welches sich klar von anderen schon bekannten oder noch ungenügend geklärten Myokarditisformen abhebt. Ihre Ursache ist unbekannt. Entstehungsgeschichtlich handelt es sich um eine elektive und alleinige Entzündung des Herzfleisches, die mit Verlust der Muskelfasern und Bindegewebsvermehrung einhergeht und in sehr kennzeichnender Weise bestimmte Gegenden des Herzens vor den anderen bevorzugt. Diese Entzündung ist nicht eine einmalige mit endgültiger Ausheilung abschließende Krankheit, sondern sie schreitet unaufhaltsam fort und damit Hand in Hand auch das klinische Bild der Herzschwäche, die, allen Bemühungen trotzend, tödlich endet. Daher der Name Myocarditis perniciosa. Die Krankheitserscheinungen setzen erst in einem späten Stadium der anatomischen Veränderung ein und der Tod erfolgt, wenn die fortschreitende Zerstörung eine gewisse Ausdehnung erreicht hat. Ob dieser tödliche Grad schon im akuten Stadium eintreten kann, läßt sich nicht mit Sicherheit sagen. Zwar sind tödliche Fälle akuter Myokarditis nicht selten, ihre bisherige Beschreibung aber so mangelhaft, daß nicht sicher entschieden werden kann, ob sie zur Myocarditis perniciosa gehören oder ein ganz anderes Krankheitsbild darstellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Albrecht, E.: Der Herzmuskel und seine Bedeutung für Physiologie, Pathologie und Klinik des Herzens. Berlin: Julius Springer 1903.Google Scholar
  2. Dehio, K.: Über die bindegewebige Induration des Herzfleisches (Myofibrosis cordis). Dtsch. med. Wschr.26, 750 (1900).Google Scholar
  3. Gallavardin, L. etL. Gravier: Myocardite tuberculeuse à lésions interstitielles. Medicine7, 431 (1926).Google Scholar
  4. , Myocardite interstitielle subaigue d'origine tuberculeuse. Arch. Mal. Coeur21, 472 (1928).Google Scholar
  5. , Un nouveau cas de myocardite subaigue primitive à lésions interstitielles. Arch. Mal. Coeur22, 379 (1929).Google Scholar
  6. Josserand, E. etL. Gallavardin: De l'asystolie progressive des jeunes sujets par myocardite subaigue progressive. Arch. gén Méd.2, 152, 684 (1901).Google Scholar
  7. Kelle: Über primäre chronische Myokarditis. Dtsch. Arch. klin. Med.49, 442 (1892).Google Scholar
  8. Krehl, L.: Beitrag zur Pathologie der Klappenfehler. Dtsch. Arch. klin. Med.46, 454 (1890).Google Scholar
  9. , Beitrag zur Kenntnis der idiopathischen Herzmuskelerkrankungen. Dtsch. Arch. klin. Med.48, 414 (1891).Google Scholar
  10. Kuczynski u.Wolff: Beitrag zur Pathologie der experimentellen Streptokokkeninfektion der Maus (Milz-Leber-Herz). Verh. dtsch. path. Ges.18, 47 (1921).Google Scholar
  11. Letulle: Zit. vonH. Vaquez, übersetzt vonG. F. Laidlaw, Diseases oft the Heart, S. 298. Philadelphia and London: W. B. Saunders Co. 1924.Google Scholar
  12. Liebermeister, G.: Studien über Komplikationen bei Lungentuberkulose und über die Verbreitung der Tuberkelbacillen in den Organen und im Blute der Phthisiker. Virchows Arch.197, 332 (1909).Google Scholar
  13. Lüscher, W.: Über Myocarditis tuberculosa. Schweiz. med. Wschr.51, 1158 (1921).Google Scholar
  14. Mönckeberg, J. G.: Die Erkrankungen des Myokards und des spezifischen Muskelsystems. Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 2, S. 356, 366, 387, 435. Berlin: Julius Springer 1924.Google Scholar
  15. Massini, R.: Über tuberkulöse Myokarditis. Schweiz. med. Wschr.51, 1156 (1921).Google Scholar
  16. Nicolle: Des grandes scléroses cardiaques. Zit. vonH. Vaquez. Thèse Paris1890. Diseases of the Heart. Übersetzt vonG. F. Laidlaw, S. 298. Philadelphia and London: W. B. Saunders Co. 1924.Google Scholar
  17. Poncet u.Leriche: Zit. vonMassini.Google Scholar
  18. Roque etLevy: Un cas de myocardite subaigue primitive. Arch. Mal. Coeur7, 10 (1914).Google Scholar
  19. Rühle, H.: Zur Diagnose der Myokarditis. Dtsch. Arch. klin. Med.22, 82 (1878).Google Scholar
  20. Stadler, E.: Experimentelle und histologische Beiträge zur Herzhypertrophie. Dtsch. Arch. klin. Med.91, 98 (1907).Google Scholar
  21. Sternberg, C.: Über Erkrankungen des Myokards. Wien. klin. Wschr.41, 1045 (1928).Google Scholar

Schrifttum der akuten Myokarditis

  1. Cohn, L.: Über diffuse, subakute Myokarditis. Inaug.-Diss. Heidelberg 1915. Zit. vonE. Kaufmann: Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie, S. 49. Berlin u. Leipzig: Walter de Gruyter & Co. 1922.Google Scholar
  2. Fiebsch, R.: Über isolierte, diffuse, akute Myokarditis. Virchows Arch.233, 57 (1921).Google Scholar
  3. Fiedler, A.: Über akute, interstitielle Myokarditis. Festschrift zur Feier des 50jährigen Bestehens des Stadtkrankenhauses zu Dresden, Friedrichtstadt. Dresden: Wilhelm Baensch 1899.Google Scholar
  4. Förster, F.: Über Myokarditis und Gefäßkrankheiten im Kindesalter, insbesondere nach akuten Infektionskrankheiten. Dtsch. Arch. klin. Med.85, 35 (1906).Google Scholar
  5. Freund, G.: Zur Kenntnis der akuten, diffusen Myokarditis. Berl. klin. Wschr.35, 1077 u. 1106 (1898).Google Scholar
  6. Hafner, A.: Über akute, diffuse, interstitielle Myokarditis. Dtsch. Arch. klin. Med.138, 236 (1922).Google Scholar
  7. Kaufmann, E.: Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie, S. 49. Berlin u. Leipzig, Walter de Gruyter & Co. 1922.Google Scholar
  8. Kugler, G.: Beitrag zur Lehre von der Myokarditis. Zbl. allg. Path.45, 33 (1929).Google Scholar
  9. Lenke, R.: Zur Frage der primären akuten und parenchymatösen Myokarditis. Virchows Arch.248, 345 (1924).Google Scholar
  10. Mordie, S. K.: Acute interstitial Myocarditis. Norsk Mag. Laegevidensk.85, 705 (1924).Google Scholar
  11. Pal, J.: Akute, isolierte, interstitielle Herzmuskelentzündung. Wien. med. Wschr.66, 980 (1916).Google Scholar
  12. Rindfleisch, W.: Ein Fall von akuter, diffuser Myokarditis. Inaug.-Diss. Königsberg 1898.Google Scholar
  13. Saltykow, S.: Über diffuse Myokarditis. Virchows Arch.182, 1 (1905).Google Scholar
  14. Schilling: Zwei Fälle von akuter, idiopathischer Myokarditis mit zahlreichen Riesenzellen. Verh. dtsch. path. Ges.18, 227 (1921).Google Scholar
  15. Schminke, N.: Isolierte, akute, diffuse, interstitielle Myokarditis. Dtsch. med. Wschr.47, 1047 (1921).Google Scholar
  16. Scott, R. W. u.O. Saphir: Acute desolated Myocarditis. Amer. Heart J.5, 129 (1929).Google Scholar
  17. Sellentin, L.: Akute, isolierte, interstitielle Myokarditis. Z. klin. Med.54, 298 (1904).Google Scholar
  18. Steffen, A.: Zur akuten Myokarditis. Z. Kinderheilk.27, 223 (1888).Google Scholar
  19. Stolz, E.: Über die Ätiologie und die Folgen der isolierten diffusen, interstitiellen Myokarditis. Zbl. Herzkrkh.15, 183 (1923).Google Scholar
  20. Wolf: Ein Fall von Myocarditis acuta. Inaug.-Diss. München 1896. Zit. vonE. Kaufmann: Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie, S. 49. Berlin u. Leipzig: Walter de Gruyter & Co. 1922.Google Scholar
  21. Zuppinger: Über Herztod bei anscheinend bedeutungslosen oberflächlichen Geschwürsprozessen. Wien. klin. Wschr.34, 799 (1901).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • W. S. Boikan
    • 1
    • 2
  1. 1.Pathologisch-anatomischen Institut des Krankenhauses der Stadt WienWienÖsterreich
  2. 2.Chicago

Personalised recommendations