Advertisement

Untersuchungen über das Vorkommen und die Entstehung der Schleimsäure in Traubenmosten und WeinenIV. Mitteilung Parasitäre Bildung von Schleimsäure in den Beeren von Vitis vinifera aus Galakturonsäure nach dem Befall durch Botrytis cinerea

  • J. Schormüller
  • W. Clauss
  • G. Würdig
Article
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Untersuchungen über die Herkunft und die Enstehung der im Most aus faulen Trauben enthaltenen Schleimsäure führten zu dem Ergebnis, daß diese als anomales Stoffwechselprodukt im Anfangsstadium der Infektion der Beeren vonVitis vinifera durchBotr. ein. in der sogenannten Penetrationsphase während des parasitären Wachstums des Pilzes durch enzymatische Oxydation von Galakturonsäure entsteht. Es handelt sich dabei vermutlich um eine infektionsbedingte Umsteuerung des Stoffwechsels, da wederBotr. ein. noch das gesunde pflanzliche Gewebe der Beeren vonVitis vinifera Schleimsäure aus Galakturonsäure zu bilden vermögen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Würdig, G., W. Clauss u.J. Schormüller: Diese Z.131, 274 (1966).Google Scholar
  2. 2.
    Clauss, W., G. Würdig u.J. Schormüller: Diese Z.131, 278 (1966).Google Scholar
  3. 3.
    Schormüller, J., u.W. Clauss: Diese Z.133, 65 (1967).Google Scholar
  4. 4.
    Nelson, K. E.; Phytophathology41, 941 (1951).Google Scholar
  5. 5.
    Kilgore, W. W., u.M. P. Starr; Nature (Lond.)183, 1412 (1959).Google Scholar
  6. 6.
    Stammers, A. A.; Trans. Roy. Soc. South Africa13, 337 (1926), ref.; Chem. Abstr.21, 429 (1927).Google Scholar
  7. 7.
    Yamato, R., Y. Osima u.T. Goma: Sci. Pap. Inst. phys. chem. Res. (Tokyo)19, 132 (1932); ref.; Chem. Zbl.19331, 71.Google Scholar
  8. 8.
    Stark, J. B., A. E. Goodban u.H. S. Owens: Proc. Amer. Soc. Sugar Beet Techn.6, 578 (1950).Google Scholar
  9. 9.
    Amin, El. S.: J. chem. Soc.1955, 2441.Google Scholar
  10. 10.
    Anet, E. F. L. J., u.T. M. Reynolds: Austral. J. Chem.8, 280 (1955); Nature (Lond.)174, 930 (1954).Google Scholar
  11. 11.
    Soman, R., u.P. P. Pillay: Current Sci.31, 13 (1962); ref.: Chem. Abstr.56, 15830 (1962).Google Scholar
  12. 12.
    Whiting, G. C., u.R. A. Goggins: J. Sci. Food Agric.11, 705 (1960).Google Scholar
  13. 13.
    Kessler, G., E. F. Neufeld, D. S. Feingold u.W. Z. Hassid: J. biol. Chem.236, 308 (1961).PubMedGoogle Scholar
  14. 14.
    Loewus, F. A., u.S. Kelly: Arch. Biochem. Biophysics.95, 483 (1961).Google Scholar
  15. 15.
    vgl. 4. u.K. E. Nelson: Phytophathology46, 233 (1956).Google Scholar
  16. 16.
    Ribéreau-Gayon, J., u.E. Peynaud: Traité d'Oenologie, S. 55. Paris; Béranger 1960.Google Scholar
  17. 17.
    Gäumann, E.: Pflanzliche Infektionslehre. S. 37. Basel: Birkhäuser 1951.Google Scholar
  18. 18.
    Nyeste, L., u.I. Hollô: Nahrung6, 364 (1964).Google Scholar
  19. 19.
    Rubin, B. A., u.E. P. Chetwerikowa: Biochem. Obst Gemüse UdSSR3, 59 (1955).Google Scholar
  20. 20.
    Király, Z., u.G. L. Farkas: Naturwiss.42, 213 (1955).Google Scholar
  21. 21.
    Hellriegel, H., u.H. Willfahrt; Beilageh. Z. Vers. Rübenzucker-Industr. d.D.R. Nov. 1888.Google Scholar
  22. 22.
    Bergensen: Bacteriol. Rev.24, 246 (1960).PubMedGoogle Scholar
  23. 23.
    Hiura:Gifu Norin Semmon Gakko Gakujitsu (2)50, 1–5 (1941); Vgl.Uritani T:, u. T.Akazawa: Science121, 216 (1955) u. Fortschr. Bot.24, 394–405 (1961).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1967

Authors and Affiliations

  • J. Schormüller
    • 1
  • W. Clauss
    • 1
  • G. Würdig
    • 1
  1. 1.Institut für Lebensmittelchemie und Lebensmitteltechnologie der TechnischenUniversität Berlin und dem Weinforschungsinstitut der Landeslehr- und Versuchsanstalt für Weinbau, Obstbau und Landwirtschaft TrierGermany

Personalised recommendations