Advertisement

Klinische Wochenschrift

, Volume 43, Issue 11, pp 627–632 | Cite as

Das „Gewebsbild“ bei malignen Erkrankungen Untersuchungen mit der Hautfenstermethode an 214 Fällen

  • F. Mlczoch
  • J. Kohout
Originalien
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

214 Patienten mit verschiedenen Malignomen wurden mit der Deckglasmethode (Hautfenster) nachRebuck untersucht. Es zeigte sich in vier Fünftel der Fälle ein verlangsamtes und zahlenmäßig geringes Aufwandern der von uns als „Lymphohistiocyten“ bezeichneten Zellen auf die Deckgläser. Diese Untersuchungen bestätigen die frühere klinische Annahme über das Bestehen einer abgeschwächten Reaktionsbereitschaft („Hypoergie“) bei Malignomträgern.

Unter einer Therapie mit Röntgenstrahlen oder Cytostatica kam es bei den meisten klinisch gebesserten Fällen zu einer Normalisierung dieser abgeschwächten lymphohistiocytären Reaktion. Diese Normalisierungstendenz konnte am deutlichsten bei jenen Patienten gesehen werden, bei denen sich klinisch unter der Therapie eine Besserung zeigte, während sich bei nicht gebesserten Fällen in der Regel keine Veränderung fand. Bei den wenigen ausschließlich mit Corticosteroiden behandelten Fällen zeigte sich sowohl im Falle der Besserung als auch der Verschlechterung eher eine weitere Abschwächung der lymphohistiocytären Reaktion. Die Möglichkeit der Anwendung der Methode zur Beurteilung des Erfolges einer Krebstherapie bzw. für die Rezidivprophylaxe wurde diskutiert.

Summary

214 patients with various malignant tumors have been examined with the coverslip-method (skin-window) according toRebuck. Four fifths of all cases showed delayed appearence and small numbers of cells labelled “lymphohistiocytes” by us on the coverslips. These examinations confirm the clinical impression of an attenuated (“hypoergic”) reaction in patients suffering from malignancies.

In most cases clinically improved following treatment with X-ray or cytostatica the formerly attenuated lymphohistiocytic reaction became normal. This tendency of the reaction to get normal was most obvious in patients showing improvment while under therapy. Generally there was no change of the reaction in cases not improved clinically. In those few cases treated solely with corticosteroids the lymphohistiocytic reaction showed further attenuation both in clinical improvement and in clinical deterioration. The use of this method to judge success in treatment of malignancies or in prophylaxis of the appearance of secondary neoplasms has been discussed.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Poche, R., O. Mittmann u.O. Kneller: Statistische Untersuchungen über das Bronchialcarcinom in Nordrhein-Westfalen. Z. Krebsforsch.66, 87 (1964).PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Poche, R., O. Mittmann u.O. Kneller: Statistische Untersuchungen über das Bronchialcarcinom in Nordrhein-Westfalen, Schlußwort. Z. Krebsforsch.66, 250 (1964).PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Virchow, R.: Die krankhaften Geschwülste. Berlin: Rütten u. Loening (1863).Google Scholar
  4. 4.
    Bogomoletz, A.: Krebs und Allergie. Ref. Z. Krebsforsch.45, 153 (1937).Google Scholar
  5. 5.
    Domagk, G.: Die Bedeutung körpereigener Abwehrkräfte für die Ansiedelung von Geschwulstzellen. Z. Krebsforsch.56, 247 (1949).Google Scholar
  6. 6.
    Hartmann, G.: Das latente Carcinom. Krebsarzt4, 305 (1949).PubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Ratzenhofer, M.: Morphologie und Bedeutung der Funktionsstörung des Mesenchyms nebst Beobachtungen über Veränderungen am Gefäßnervengewebe bei Carcinom. Wien. klin. Wschr.62, 233 (1950).Google Scholar
  8. 8.
    Fromme, A.: Das Mesenchym und die Mesenchymtheorie des Karzinoms. Beitr. Krebsforsch.1 (1953).Google Scholar
  9. 9.
    Stöger, R.: Erfahrungen mit der kombinierten Hyperergisierungstherapie und ihre Bedeutung als interne Nachbehandlung nach Krebsoperationen bzw. bei inoperablen Tumoren. Med. Klin.21, 618 (1951).Google Scholar
  10. 10.
    Schnitzer, A.: Beeinflussung des experimentellen chemischen Carcinoms des Kaninchens durch Injektion von Zellsuspensionen. Oncologia (Basel)16, 296 (1963).Google Scholar
  11. 11.
    Rebuck, J. W., andJ. H. Crowley: A method of studying leukocytic functions in vivo Ann. N. Y. Acad. Sci.59, 757 (1955).Google Scholar
  12. 12.
    Klima, R.: Grundlagen für eine Neuordnung der Hämatologie zellulärer Reaktionen im lymphatischen Apparat. Wien. Z. inn. Med.33, 125 (1952).PubMedGoogle Scholar
  13. 13.
    Braunsteiner, H., J. Paertan, andN. Thumb: Studies on lymphocytic function. Blood13, 417 (1958).PubMedGoogle Scholar
  14. 14.
    Perillie, P. E., andS. C. Finch: The local exudative cellular response in leukemia. J. clin. Invest.39, 1353 (1960).PubMedGoogle Scholar
  15. 15.
    Riis, P.: The cytology of inflammatory exudate. Kopenhagen: Munksgaard 1959.Google Scholar
  16. 16.
    Miczoch, F., u.J. Kohout: Das „Gewebsbild“ bei verschiedenen Erkrankungen. Eine Anwendung der Deckglas-methode in der Klinik. Klin. Wschr.40, 99 (1962).PubMedGoogle Scholar
  17. 17.
    Lennert, K.: Über Morphologie, Funktion und maligne Neoplasien der Lymphocyten. Z. Haut- u. Geschl.-Kr.28, 289 (1960).Google Scholar
  18. 18.
    Leder, L. D., u.R. Nicolas: Cytologische Untersuchungen zur Genese der Makrophagen an Hautfensterpräparaten. Frankfurt. Z. Path.72, 632 (1963).PubMedGoogle Scholar
  19. 19.
    Leder, L. D., u.H. Schomerus: Nukleolenuntersuchungen zur Genese der Makrophagen an Hautfensterpräparaten. Klin. Wschr.41, 87 (1963).PubMedGoogle Scholar
  20. 20.
    Leder, L. D., u.R. Nicolas: Fermentcytochemische Untersuchungen zur Genese der Makrophagen an Hautfensterpräparaten. Frankfurt. Z. Path.73, 228 (1963).PubMedGoogle Scholar
  21. 21.
    Leder, L. D., u.S. Crespin: Fermenthistochemische Untersuchungen zur Genese der Hautfenstermakrophagen. Frankfurt. Z. Path.73, 611 (1964).PubMedGoogle Scholar
  22. 22.
    Bekker, H. J.: Cytologische Untersuchungen bei der lokalen Entzündung. Klin. Wschr.38, 1123 (1960).Google Scholar
  23. 23.
    Fischer, R., u.A. Gropp: Cytologische und cytochemische Untersuchungen an normalen und leukämischen in vitro gezüchteten Blutzellen. Klin. Wschr.42, 111 (1964).PubMedGoogle Scholar
  24. 24.
    Mlczoch, F., andJ. Kohout: Tissue reaction in sarcoidosis. A report on examinations using the coverslip method. Proceedings of the third internat. Conf. on Sarcoidosis. Stockholm25, 1964.Google Scholar
  25. 25.
    Zacherl, H.: Das reticuloendotheliale System beim Geschwulstkranken. Klin. Wschr.7, 289 (1930).Google Scholar
  26. 26.
    Schneider, R.: Das mit Hilfe der Deckglasmethode gewonnene „Gewebsbild“ unter hohen N-Lost-Phosphamidester-, Trisäthyleniminobenzochonin- und Röntgenstrahlendosen. Strahlentherapie122, 290 (1963).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1965

Authors and Affiliations

  • F. Mlczoch
    • 1
  • J. Kohout
    • 1
  1. 1.Aus der II. Medizinischen Abteilung des Wilhelminenspitales WienAustria

Personalised recommendations