Advertisement

Ueber die thermischen Wirkungen experimenteller Eingriffe am Nervensystem und ihre Beziehung zu den Gefässnerven

  • Alb Eulenburg
  • L. Landois
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Physique méd. Paris 1855. p. 26.Google Scholar
  2. 1).
    Im Anschlusse an die Versuche am Sympathicus wollen wir noch kurz einer Versuchsreihe erwähnen, welche von Herrn Dr. Piotrowski über den weiteren Verlauf der Temperaturverhältnisse am Kaninchenohr nach Ausrottung des Halssympathicus angestellt wurde. Es wurde dabei theils der eine Sympathicus allein exstirpirt, theils auch die Carotis derselben Seite, oder die der anderen Seite, oder die Carotis auf beiden Seiten gleichzeitig unterbunden. In allen Fällen wurde die Temperatursteigerung nach der Operation allmählich geringer, die vorhandene Differenz beider Ohren verlor sich vom zweiten bis achten Tage, oder machte sogar einer Differenz im entgegengesetzten Sinne Platz. Die künstliche Erregung febrider Muskelbewegungen beschleunigte dieses Resultat. Wurden beide Carotiden unterbunden und der eine Sympathicus exstirpirt, so war die Temperatur schon nach kurzer Zeit auf der Seite der Exstirpation constant niedriger; man kann daraus schliessen, dass die Exstirpation das Zustandekommen des Collateralkreislaufs erschwert oder verhindert. Wir werden später noch genauer auf diese Verhältnisse zurückkommen.Google Scholar

Copyright information

© Druck und Verlag von Georg Reimer 1876

Authors and Affiliations

  • Alb Eulenburg
    • 1
  • L. Landois
    • 1
  1. 1.Greifswald

Personalised recommendations