Über die Beziehungen zwischen äußerer und innerer Sekretion der Drüsen

II. Mitteilung
  • G. Mansfeld
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. 1893.Google Scholar
  2. 2).
    Herxheimer, Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. 1906, Bd. 183Google Scholar
  3. 3).
    Phil. trans. roy. soc. 1905, Bd. 197, S. 25.Google Scholar
  4. 4).
    Journ. of physiol. Bd. 35.Google Scholar
  5. 5).
    Kohlehydratstoffwechsel und Insulin. J. Springer, Berlin 1927.Google Scholar
  6. 1).
    Vergleichende Anatomie der Wirbeltiere. 7. Auflage. Gustav Fischer, Jena 1909, S. 486.Google Scholar
  7. 1).
    Vgl. auch die Entwicklung der beiden Teile der Hypophyse (Wiedersheim, a. a. O., S. 273) sowie bezüglich des Ductus thyreopharyngeus der Parathyreoideae bzw. des Ductus thymopharyngeus: Kollmann, Handatlas der Entwicklungsgeschichte des Menschen. Gustav Fischer, Jena 1907, Fig. 364.Google Scholar
  8. 2).
    Slater, Journ. of metabolic research 1922, Bd. 2, S. 141.Google Scholar
  9. 3).
    Helly, Arch. f. mikroskop. Anat. 1906, Bd. 67, S. 124.Google Scholar
  10. 4).
    Pearce, Americ. journ. of anat. 1903, Bd. 2, S. 445.Google Scholar
  11. 5).
    Weichselbaum und Kyrle, Arch. f. mikroskop. Anat. 1909, Bd. 74, S. 223.Google Scholar
  12. 6).
    Lewaschev,Ebenda 1886, Bd. 26, S. 453.Google Scholar
  13. 7).
    Laguesse, Le pancréas. Storck & Co., Lyon 1906.Google Scholar
  14. 8).
    Bensley, Americ. journ. of anat. 1911, Bd. 12, S. 297.Google Scholar
  15. 1).
    Unterstützt wurde ich gewissermaßen in dieser Voraussetzung durch eine ältere Beobachtung von Reale (10. Internat. med. Kongreß Berlin 1890), nach welcher die Exstirpation der Speicheldrüsen zu Glykosurie führt, welche allerdings von Minkovszky als eine vorübergehende postoperative bezeichnet wurde (Untersuchungen über Diabetes 1892), dem jedoch seitens Pflügers (Das Glykogen) widersprochen wurde.Google Scholar
  16. 1).
    Die Versuche zeigen eine so ausgesprochene Wirkung auf die Zuckerregulation. daß die beschriebene Operation als eine chirurgische Behandlung des Diabetes im höchsten Grade zweckmäßig erschien. so daß weitere Versuche im Dienste dieses praktischen Zieles an diabetischen Tieren vorgenommen wurden. Auch diesmal müssen wir aber das Prinzip vor Augen halten, wie es bei den Pankreasversuchen der Fall war, so lange mit der Mitteilung unserer Versuchsergebnisse zurückzuhalten, bis wir nicht absolute Sicherheit gewinnen, daß der geplante Eingriff so dauerhafte Änderungen bewirkt, wie sie als Vorbedingung für die klinische Erprobung gewünscht werden muß. Es möge nicht unerwähnt bleiben, daß, während unsere Versuche im Gange waren, uns eine Arbeit von Goljanizkij bekannt wurde, in welcher bezüglich des hier behandelten Problems Angaben von klinischem und theoretischem Interesse enthalten sind (Arch. f. klin Chirurg. 1924, Bd. 130, S. 763), sowie ein kurzes Referat (Zentralorgan f. d. ges. Chirurg. 1926, Bd. 37, S. 307), nach welchem derselbe Autor in Rußland den klinischen Versuch machte, durch Unterbindung des Ductus Stenonianus und Transplantation der Glandula submaxillaris Diabetes zu heilen.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F. C. W. Vogel 1928

Authors and Affiliations

  • G. Mansfeld
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen Institut der Universität Pécs(Ungarn)

Personalised recommendations