Eiweiß-und energiehaushalt im Pankreasdiabetes des Hundes

  • E. Enderlen
  • H. Glatzel
Article

Zusammenfassung

Es wurden an pankreaslosen, fieberfreien und nicht infizierten Hunden Gaswechselversuche angestellt, und zugleich im Harn die Menge des ausgeschiedenen Stickstoffs und Zuckers, der Azetonkörper und des Ammoniak, im Blute der Zuckergehalt bestimmt. Es ergab sich für das pankrealose Tier:
  1. 1.

    Der Eiweißumsatz zeigt Erhöhungen von 28–66%, im Mittel um 45%.

     
  2. 2.

    Der Grundumsatz ist gesteigert innerhalb von Werten, die 3–28% betragen, im Mittel um 12%.

     
  3. 3.

    Auch die Fetteinschmelzung ist wesentlich erhöht.

     
  4. 4.

    Der respiratorische Quotient zeigt gegenüber normalen Verhältnissen keine prinzipiellen Unterschiede.

     
  5. 5.

    Die Hyperglykämie und Glykosurie wechselt in den einzelnen Fällen. Es liegt die Annahme nahe, daß außer dem Pankreas auch noch andere Produktionsstellen für insulinartige Stoffe im Körper vorhanden sind.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Weintraud und Laves, Hoppe-Seylers Zeitschr. f. physiol. Chem. 1894, Bd. 19, S. 603.Google Scholar
  2. Kaufmann, Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. mars. 1896, Bd. 14.Google Scholar
  3. Verszár, Biochem. Zeitschr. 1912, Bd. 44, S. 201; 1913, Bd. 53, S. 140; 1914, Bd. 66, S. 48 und 75.Google Scholar
  4. Grafe, Die pathologische Physiologie des Gesamtstoff- und Kraftwechsels. Bergmann 1923.Google Scholar
  5. Minkowski, Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol. 1893, Bd. 31, S. 35.Google Scholar
  6. Grafe, Dtsch. Arch. f. klin. Med. 1910, Bd. 101, S. 209Google Scholar
  7. Geßler, Ebenda Dtsch. Arch. f. klin. Med. 1924, Bd. 144, S. 188.Google Scholar
  8. Falta-Grote-Staehelin, Hofmeisters Beitr. 1907, Bd. 10, S. 199.Google Scholar
  9. Grafe, Hoppe-Seylers Zeitschr. f. physiol. Chem. 1910, Bd. 65, S. 1.Google Scholar
  10. Krauss, Lehrbuch der Stoffwechselmethodik. Hirzel 1928.Google Scholar
  11. Schulz, Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 1899, Bd. 76, S. 379.Google Scholar
  12. Landergren, Skandinav. Arch. f. Physiol. 1903, Bd. 14, S. 112.Google Scholar
  13. Eppinger-Falta-Rudinger, Zeitschr. f. klin. Med. 1908, Bd. 66, S. 1; 1909, Bd., 67, S. 380.Google Scholar
  14. Benedict-Joslin. Dtsch. Arch. f. klin. Med. 1913, Bd. 111, S. 333.Google Scholar
  15. Rubner, Die Gesetze des Energieverbrauchs bei der Ernährung. Leipzig 1902.Google Scholar
  16. Staehelin, Arch. f. Hyg. Bd. 49.Google Scholar
  17. Hédon, Arch. internat. de physiol. 1926, Bd. 27 (dortselbst weitere Literaturangaben).Google Scholar
  18. Thiroloix, Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. 1894.Google Scholar
  19. Luethje, Münch. med. Wochenschr. 1902, Nr. 36.Google Scholar
  20. Mansfeld, Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol. 1928, Bd. 130, S. 28Google Scholar
  21. Seelig, Klin. Wochenschr. 1928, S. 1228.Google Scholar
  22. Mansfeld-Schmidt, Ebenda Klin. Wochenschr. 1928, S. 1457.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F. C. W. Vogel 1929

Authors and Affiliations

  • E. Enderlen
    • 1
  • H. Glatzel
    • 1
    • 1
  1. 1.Chirurgischen und Medizinischen Klinik HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations