Advertisement

Über Beeinflussung der automatischen Tätigkeit des überlebenden Kalt- und Warmblüterdarmes durch Fluoreszenstrahlen

Ausgeführt mit Unterstützung der Fürst Liechtenstein-Spende
  • Richard Kolm
  • Ernst P. Pick
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die Belichtung des isolierten und mit Eosin sensibilisierten Froschmagens bewirkt eine mächtige nur während der Belichtung andauernde Tonuszunahme; bei Verdunkelung kehrt der Tonus sofort zur Norm zurück.

     
  2. 2.

    Diese Tonussteigerung beruht auf einer Erregung der vagalen Endapparate.

     
  3. 3.

    Die Belichtung des isolierten und mit Eosin sensibilisierten Warmblüterdarmes (Katze, Kaninchen, Meerschweinchen) dagegen ruft eine irreversible Schädigung bis zur völligen Aufhebung der automatischen Darmbewegungen hervor.

     
  4. 4.

    Der Angriffspunkt dieser Lichtwirkung sind die automatischen Zentren, während die Vagusendigungen und die Muskulatur ihre Erregbarkeit behalten.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Amsler, C. und Pick, E. P., Pharmakologische Untersuchungen über die biologische Wirkung des Fluoreszenlichtes am isolierten Froschherzen. Dieses Archiv Bd. 82, S. 86, 1917. Siehe daselbst auch die einschlägige Literatur.Google Scholar
  2. 2.
    Le Heux, J. W., Cholin als Hormon der Darmbewegung. Pflügers Archiv Bd. 173, S. 8, 1918.Google Scholar
  3. 3.
    Zwaardemaker, H., Die Bedeutung des Kaliums im Organismus. Pflügers Archiv Bd. 173, S. 28, 1918.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F.C.W. Vogel 1920

Authors and Affiliations

  • Richard Kolm
    • 1
  • Ernst P. Pick
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen Institut der Universität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations