Humorale Übertragbarkeit der chemischen Wärmeregulation

  • G. Mansfeld
Article

Zusammenfassung

In Bestätigung und Ergänzung früherer Ergebnisse über die Rolle der Schilddrüse bei der chemischen Wärmeregulation konnten folgende Tatsachen ermittelt werden:
  1. I.

    Die Regulation gegen Kälte

     
  1. 1.

    Die Regulation gegen niedere Außentemperatur läßt einen Wirkstoff in das Blut gelangen, welcher mit dem Serum auf andere Tiere übertragbar ist und an diesen ohne Latenzzeit die Verbrennungen im vom Nervensystem abgetrennten Skeletmuskel in die Höhe treibt.

     
  2. 2.

    Dieses Wirksamwerden der Sera in kalter Umgebung erfolgt nur, wenn die Schilddrüse tätig ist.

     
  3. 3.

    Wird Thyroxin Tieren intravenös einverleibt, so erlangt das Serum im Übertragungsversuch die gleiche Fähigkeit als wenn die Tiere der Kälte ausgesetzt worden wären, was darauf schließen läßt, daß in der Kälte Thyroxin in das Blut abgegeben wird.

     
  4. 4.

    Daß dies tatsächlich der Fall ist, dafür spricht, daß 24 Stunden nach der Kälteeinwirkung — ebenso wie nach Thyroxinverabreichung —die Verbrennungen in der Leber um 32–45% gesteigert sind.

     
  5. 5.

    Für das Wirksamwerden der Sera durch Kälte oder Thyroxinzufuhr ist die Tätigkeit der Hypophyse aber nicht die der Nebenniere, notwendig, woraus folgt, daß das in der Kälte gebildete Thyroxin die Hypophyse zur Abgabe eines die Muskeloxydation fördernden Wirkstoffs veranlaßt, während es selbst eine erst nach 24 Stunden einsetzende Steigerung der Verbrennungen in den vegetativen Organen (Leber) bewirkt.

     
  1. II.

    Die Regulation gegen Wärme

     
  1. 6.

    Hohen Außentemperaturen (30–33° C) ausgesetzte Tiere geben an das Blut einen Wirkstoff ab, welcher im Serumübertragungsversuch die Verbrennungen im vom Nervensystem abgetrennten Muskel einschränkt.

     
  2. 7.

    Das Entstehen dieses Wirkstoffs ist an die Tätigkeit der Schilddrüse gebunden.

     
  3. 8.

    Über das Versagen der Übertragungsversuche im Frühjahr und seine Ursache wird in der folgenden Mitteilung berichtet.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Montuori, Adolfo: Ric. Biotermiche Napoli 1904.Google Scholar
  2. 2.
    Mansfeld, G.: Das Wesen der chem. Wärmeregulation. Zbl. Physiol.27, 267 (1913); Pflügers Arch.161, 430 (1915).Google Scholar
  3. 3.
    Locke u. Rosenheim: J. Physiol. (Brit.)36, 205 (1907).Google Scholar
  4. 4.
    Mansfeld, G., u. L. v. Pap: Pflügers Arch.184, 281 (1920).Google Scholar
  5. 5.
    Mendel, E.: Dtsch. med. Wschr.1893, S. 25.Google Scholar
  6. 6.
    Müller, F. v.: Dtsch. Arch. klin. Med.51, 335 (1892).Google Scholar
  7. 7.
    Magnus-Levy, A.: Berl. klin. Wschr.1895, S. 650.Google Scholar
  8. 8.
    Schenk, P.: Naunyn-Schmiedebergs Arch.92, 1 (1922).Google Scholar
  9. 9.
    Cori, G.: Z. exper. Med.25, 150 (1921).Google Scholar
  10. 10.
    Adler, L.: Naunyn-Schmiedebergs Arch.86, 159 (1920).Google Scholar
  11. 11.
    Cramer, W.: Fever, Heatregulation, climate etc. London, Longmans, Green and Co., 1928.Google Scholar
  12. 12.
    Hunt, R.: Amer. J. Physiol.63, 257 (1923).Google Scholar
  13. 13.
    Sundstroem, E. S.: Ebenda60, 434 (1922).Google Scholar
  14. 14.
    Adler, L.: Naunyn-Schmiedebergs Arch.87, 406 (1920).Google Scholar
  15. 15.
    Hildebrandt, F.: Ebenda90, 330 (1921).Google Scholar
  16. 16.
    Thauer, R.: Erg. Physiol. usw.41 (1939).Google Scholar
  17. *.
    Schrifttum siehe bei Thauer, R.: Erg. Physiol. usw.41, 766 (1939).Google Scholar
  18. 17.
    Plaut, R., u. P. Wilbrand: Z. Biol.74, 191 (1922).Google Scholar
  19. 18.
    Thauer, R.: Pflügers Arch.236, 102 (1935);239, 483 (1937).Google Scholar
  20. 19.
    Popoff, N. F.: Ebenda234, 137 (1934).Google Scholar
  21. 20.
    Mansfeld, G., u. I. Scheff-Pfeifer: Naunyn-Schmiedebergs Arch.190, 585 (1938).Google Scholar
  22. 21.
    Mansfeld, G.: Lokalisation und Wirkungsart des Thyroxins im Tierkörper. Naunyn-Schmiedebergs Arch.193, 231 (1939).Google Scholar
  23. 22.
    Cannon, W. B.: The wisdom of the body 194. New-York 1932. (Zit. nach Thauer).Google Scholar
  24. 22a.
    Geiger, E.: Wärmeregulation und innere Sekretion. Klin. Wschr.1933, II, S. 1313.Google Scholar
  25. 23.
    Hashimoto, M.: Naunyn-Schmiedebergs Arch.78, 394 (1915);101, 218 (1924). Vgl. auch G. Kuschinsky: Ebenda, Naunyn-Schmiedebergs Arch.179, 726 (1935).Google Scholar
  26. 24.
    Alwall, Nils, G. Mansfeld u. Irene Scheff-Pfeifer: Naunyn-Schmiedebergs Arch.187, 486 (1937); Mansfeld, G., u. Irene Scheff-Pfeifer: Ebenda Naunyn-Schmiedebergs Arch.190, 565 (1938).Google Scholar
  27. 25.
    Chachowitsch, X.: C. r. soc. Biol.100, 1220 (1929).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F.C.W. Vogel 1940

Authors and Affiliations

  • G. Mansfeld
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen Institut der Universität PécsPécsUngarn

Personalised recommendations