Über kristallinisches Insulin

XI. Mitteilung: Zur Frage der Lösung und Haltbarkeit des kristallinischen Insulins „Bonn”
  • Heinz-Ulrich Neumann-Kleinpaul
Article
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Aus meinen Versuchen glaube ich folgende Ergebnisse herausstellen zu dürfen:
  1. 1.

    Das kristallinische Insulin „Bonn” ist nicht vollständig in Phosphatpufferlösung vompH=7,34 löslich.

     
  2. 2.

    Nach Aufschwemmung des Insulins in Phosphatpuffer und nach Abzentrifugieren des ungelösten Teils verhält sich die gleiche Menge der klaren überstehenden Flüssigkeit zur gleichen Menge des Rückstandes wirkungsmäßig wie 1∶3,8, d. h. es gehen bei einempH=7,34 nur21% des Insulins in Lösung.

     
  3. 3.

    Nach gutem Umschütteln des ungelösten Insulins im Phosphatpuffer und nach schneller Injektion kommt alles in der Aufschwemmung enthaltene Insulin voll zur Wirkung.

     
  4. 4.

    Das kristallinische Insulin „Bonn” ist in physiologischer Kochsalzlösung, Ringerlösung und Normosal sowie in n/3000, n/1000 und n/100 Salzsäure nicht vollständig löslich. In Blutserum un n/50 oder n/10 Salzsäure kann es in Lösung gebracht werden.

     
  5. 5.

    Das salzsaure Insulin verliert nicht an Wirkung.

     
  6. 6.

    Der Zusatz bestimmter Konservierungsmittel beeinträchtigt die Wirkung des Insulins „Bonn” nicht.

     
  7. 7.

    Das salzsaure Insulin „Bonn” ist über, längere Zeit haltbar.

     
  8. 8.

    Rinderserum ist wegen der insulinzerstörenden Kraft und wegen der Gefahr des anaphylaktischen Schocks als Lösungsmittel für das kristallinische Insulin „Bonn” ungeeignet.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1).
    Bruch, E.: Naunyn-Schmiedebergs Arch.173, 439 (1933).Google Scholar
  2. 2).
    Bürger, M.: Z. f. Augenheilkde.55 (1925).Google Scholar
  3. 3).
    Bürger, M., u. W. Brandt: Z. f. d. ges. exper. Med.96, 375 (1935).Google Scholar
  4. 4).
    Bürger, M., F. Horn, V. Ruppert: Naunyn-Schmiedebergs Arch.178, 482 (1935).Google Scholar
  5. 5).
    Bürger, M., H. Kohl: Ebenda174, 130 (1933).Google Scholar
  6. 6).
    Bürger, M., H. Kohl: Ebenda178, 269 (1935).Google Scholar
  7. 7).
    Kohl, H.: Ebenda173, 452 (1933).Google Scholar
  8. 8).
    Kohl, H.: Ebenda182, 550 (1936).Google Scholar
  9. 9).
    Stallmann, B.: Ebenda185, 77 (1937).Google Scholar
  10. 10).
    MacLeod, I. I. R.: Kohlehydratstoffwechsel und Insulin. (Übersetzt H. Gremels). Berlin, Jul. Springer, 1927.Google Scholar
  11. 11).
    Staub, H.: Insulin. Berlin, Jul. Springer, 1925.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F. C. W. Vogel 1938

Authors and Affiliations

  • Heinz-Ulrich Neumann-Kleinpaul
    • 1
    • 2
  1. 1.Medizinischen Universitätspoliklinik BonnBonnDeutschland
  2. 2.Berlin

Personalised recommendations