Die Beziehung von Vaguswirkung und Blutdruck über die Steuerung des Potentialwirkungsmechanismus des Acetylcholins durch die Esterase

  • Fritz Zinnitz
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Es wurde die Cholinesterasekonzentration im Blutserum von Katzen in Abhängigkeit von der Höhe des Blutdrucks bestimmt. Dabei ergab sich, daß mit sinkendem Blutdruck der Esterasegehalt des Blutserums abnimmt.

     
  2. 2.

    Durch elektrische Vagusreizung wird die Esterasekonzentration im Blutserum vermindert. Sie nimmt mit zunehmender Reizstärke mehr und mehr ab.

     
  3. 3.

    Die Nachwirkungszeiten von Azetylcholindauerinfusionen sind von der Höhe des Ausgangsblutdrucks abhängig. Mit abnehmender Blutdruckhöhe werden sie verlängert.

     
  4. 4.

    Bei Spinalkatzen fallen nach dem Ausbleiben der cerebralen Restfunktionen Unterschiede der Esterasekonzentration in Abhängigkeit von der Höhe des Blutdrucks weg.

     
  5. 5.

    Durch elektrische Vagusreizung tritt auch bei Spinalkatzen eine Einschränkung der Fermentwirkung auf.

     
  6. 6.

    Die Nachwirkungszeiten von Azetylcholindauerinfusionen sind bei Spinalkatzen nach dem Wegfall der cerebralen Restfunktionen in Abhängigkeit von der Höhe des Blutdrucks nicht unterschiedlich.

     
  7. 7.

    Die Steuerung des Potentialwirkungsmechanismus des Azetylcholins im Sinne von Straubs Potentialtheorie bei der Wirkung auf den Blutdruck durch die Esterase wird besprochen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Zinnitz, F.: Naunyn-Schmiedebergs Arch.188, 328 (1938).Google Scholar
  2. 2.
    Ammon, R.: Pflügers Arch.233, 486 (1933).Google Scholar
  3. 3.
    Krebs, H. A., u. K. Henseleit: Z. physiol. Chem.210, 33 (1932).Google Scholar
  4. 4.
    Hersteller der Rührvorrichtung: Feinmechanische Werkstätte des Pharmakologischen Institutes der Universität München.Google Scholar
  5. 5.
    Für die freundliche Überlassung des Liquoids und desGoogle Scholar
  6. 5.
    Für die freundliche Überlassung des Liquoids und des Azetylcholinchlorids bin ich der Firma Hoffmann-La Roche zu großem Danke verpflichtet.Google Scholar
  7. 6.
    Gremels, H., u. F. Zinnitz: Naunyn-Schmiedebergs Arch.179, 229 (1935).Google Scholar
  8. 7.
    Riechert, W., u. W. Musehold:Ebenda192, 524 (1939).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F. C. W. Vogel 1939

Authors and Affiliations

  • Fritz Zinnitz
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen Institut der Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations