Advertisement

Über die Wirkung der Röntgenstrahlen auf Glucose

  • P. Holtz
  • J. P. Becker
Article

Zusammenfassung

Durch Bestrahlung von Glucose in wässeriger Lösung mit Röntgenstrahlen entsteht ebenso wie bei der Bestrahlung mit ultraviolettem Licht ein Körper, der in Phosphatpuffer vonpH 7,6 ein charakteristisches Absorptionsspektrum im Ultraviolett besitzt und Methylenblau entfärbt. Das Absorptionsmaximum der reduzierenden Substanz liegt im gleichen Wellenbereich, wie die Absorptionsmaxima von alkalisch erhitzten Zuckern. In beiden Fällen kommt es wahrscheinlich zur Entstehung reaktionsfähiger, leicht enolisierbarer Carbonylgruppen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Holtz, P.: Naunyn-Schmiedebergs Arch.182, 141 (1936).Google Scholar
  2. 2.
    Wels, P.: Ebenda171, 480 (1933).Google Scholar
  3. 3.
    Becker, J. P.: Strahlentherapie48, 296 (1933);50, 357 (1934);52, 531, 537 (1935).Google Scholar
  4. 4.
    Wels, P.: Pflügers Arch.223, 395 (1929).Google Scholar
  5. 5.
    Gabryelski, W. u. L. Marchlewski: Biochem. Z.250, 385 (1934);261, 393 (1933);262, 248 (1933);265, 50 (1933).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F. C. W. Vogel 1936

Authors and Affiliations

  • P. Holtz
    • 1
  • J. P. Becker
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen Institut der Universität GreifswaldGreifswaldDeutschland

Personalised recommendations