Biologische Standardisierung des Hormons der Nebennierenrinde

  • Christian Bomskov
  • Karl Bahnsen
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Es wird eine Methode angegeben, die gestattet, an der infantilen, nebennierenlosen Maus nebennierenrindenhormonhaltige Extrakte auszuwerten.

     
  2. 2.

    Die Auswertungen führen zu einem bestimmten Ergebnis, das in Einheiten sich ausdrücken läßt. Als “corticodyname Mäuseeinheit” (C.M.E.) wird definiert die Tagesmenge eines Extraktes, der täglich injiziert, nebennierenlose, 9–11 g schwere Mäuse nach 7 Injektionen zu 80% am 8. Tage am Leben erhält.

     
  3. 3.

    Es werden Methoden angegeben, die gestatten, die Ergebnisse der Auswertung an der nebennierenlosen, infantilen Maus in grober Annäherung kurvenmäßig abzulesen, nach einer bestimmten Formel zu errechnen oder aus der logarithmischen Beziehung zwischen Dosis und Wirkung zu ermitteln.

     
  4. 4.

    Es wird eine Methode beschrieben, die eine Reinigung der Nebennierenrohextrakte ermöglicht und zu einer Substanz führt, die schon in 20 γ die Wirkung einer C.M.E. hat.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Die Ergebnisse der Versuche an älteren Tieren werden in der Inaug.-Dissertation von cand. med. Bahnsen erscheinen.Google Scholar
  2. 2.
    Vogt-Möller: B-Vitaminerne og Ernaeringens Indhold usw. Kopenhagen 1934 (siehe Bomskov: Methodik der Vitaminforschung, Leipzig 1935, Thieme).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F.C.W. Vogel 1935

Authors and Affiliations

  • Christian Bomskov
    • 1
  • Karl Bahnsen
    • 1
  1. 1.Kieler Universitäts-KinderklinikKielDeutschland

Personalised recommendations