Zeitschrift für Rechtsmedizin

, Volume 73, Issue 4, pp 301–308 | Cite as

Disseziierende Ruptur der Arteria vertebralis mit tödlichem Vertebralis- und Basilaris-Verschluß

  • Horst P. Schmitt
  • Lorand Tamáska
Kasuistik

Zusammenfassung

Es wird über eine 35jährige Frau berichtet, die 2 Std nach chiropraktischer Manipulation an der Halswirbelsäule (Hyperextension, Rotation) verstarb. Als Ursache des Todes fand sich eine Innenschichtruptur der A. vertebralis sinistra mit intramuraler Blutung und komplettem Verschluß der A. vertebralis und basilaris. Ähnliche in der Literatur berichtete Zwischenfälle werden tabellarisch zusammengestellt und an ihnen die Entstehungsmechanik und forensische Gesichtspunkte diskutiert.

Dissecting rupture of vertebral artery with fatal thrombosis of vertebral and basilar arteries

Summary

The case of a 35-year-old women, who died 2 hrs after chiropractic manipulation of the neck (hyperextension and rotation of the head) is reported. Death was caused by rupture of the inner layers of the wall of the left vertebral artery with consecutive intramural bleeding and complete occlusion of the vertebral and basilar artery. Similar cases reported in the literature are tabulated and trauma mechanism as well as forensic aspects are discussed.

Key words

Chiropraktik, Verschluß der Aa. vertebralis und basilaris Halswirbelsäule, Hyperextension Aa. basilaris und vertebralis, Verschluß bei chiropraktischer Manipulation 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Blaine, E. S.: Manipulative (chiropractic) dislocation of the atlas. J. Amer. med. Ass.85, 1356–1365 (1925)Google Scholar
  2. Biemond, A.: Thrombosis of basilar artery and vascularisation of brain stem. Brain74, 300–317 (1951)PubMedGoogle Scholar
  3. Contostavlos, D. L.: Massive subarachnoid hemorrhage due to laceration of the vertebral artery associated with fracture of the transverse process of the atlas. J. forens. Sci.16, 40–56 (1971)Google Scholar
  4. Fisher, E. D.: Report of a case of ruptured intervertebral disc following chiropractic manipulation. Kentucky med. J.41, 14–19 (1943)Google Scholar
  5. Fischer-Wasels, J.: Die Arteria vertebralis bei der Funktion der oberen Halswirbel. In: Junghanns, H., Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis, Bd. 25, S. 156–158. Stuttgart: Hippokrates 1962Google Scholar
  6. Ford, F. R., Clark, D.: Thrombosis of the basilar artery with softenings in the cerebellum and brain stem due to manipulation of the neck. A report of two cases with one post mortem examination. Bull. Johns Hopk. Hosp.98, 37–42 (1956)Google Scholar
  7. Gerlach, L.: Über die Bewegung in den Atlasgelenken und deren Beziehung zu der Blutströmung in den Vertebralarterien. Stuttgart: Enke 1884Google Scholar
  8. Green, D., Joynt, R. J.: Vascular accidents to the brain stem associated with neck manipulation. J. Amer. med. Ass.170, 522–524 (1959)Google Scholar
  9. Gutmann, G.: Halswirbelsäule und Durchblutungsstörungen in der Vertebralis-Basilaris-Strombahn. In: Junghanns, H., Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis, Bd. 25, S. 138 bis 155. Stuttgart: Hippokrates 1962Google Scholar
  10. Gutmann, G., Tiwisina, Th.: Zum Problem der Irritation der A. vertebralis. Hippokrates (Stuttg.)30, 545–551 (1959)Google Scholar
  11. Hardin, C. A., Williamson, W. P., Stegman, A. T.: Vertebral artery insuffiziency produced by cervical osteoarthritic spurs. Neurology (Minneap.)10, 855–858 (1960)Google Scholar
  12. Herrschaft, H.: Die Zirkulationsstörungen der Arteria vertebralis. Arch. Psychiat. Nervenkr.213, 22–45 (1970)PubMedGoogle Scholar
  13. Heyden, S.: Extrakranieller thrombotischer Arterien-Verschluß als Folge von Kopf- und Halsverletzungen. Mat. Med. Nordmark23, 24–32 (1971)Google Scholar
  14. Hinz, P., Tamàska, L.: Arteria vertebralis und Schleuderverletzung der Halswirbelsäule. Arch. orthop. Unfall-Chir.64, 268–277 (1968)Google Scholar
  15. Holzer, F. J.: Verschluß der Wirbelsäulenschlagader mit nachfolgender Thrombose durch durch Seitwärtsdrehung des Kopfes. Dtsch. Z. ges. gerichtl. Med.44, 422–426 (1955)Google Scholar
  16. Jaquet, G. H.: Postmortale Angiogramme der A. vertebralis mit makroskopischen und mikroskopischen Befunden an Knochen, Gefäßen und Nerven. In: Junghanns, H., Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis, Bd. 25, S. 119–125. Stuttgart: Hippokrates 1962Google Scholar
  17. Kleyn de, A., Nieuwenhuyse, P.: Schwindelanfälle und Nystagmus bei einer bestimmten Stellung des Kopfes. Acta oto-laryng. (Stockh.)11, 155–157 (1927)Google Scholar
  18. Krayenbühl, H., Yasargil, G.: Die vasculären Erkrankungen im Gebiet der A. vertebralis und A. basilaris. Stuttgart: Thieme 1957Google Scholar
  19. Kunert, W.: Arteria vertebralis und Halswirbelsäule. Experimentelle und klinische Untersuchungen über die Strömungsverhältnisse in den Vertebralarterien. In: Junghanns, H., Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis, Bd. 20. Stuttgart: Hippokrates 1961Google Scholar
  20. Kunert, W.: Klinische Bemerkungen über die Arteria und den Nervus vertebralis. In: Junghanns, H., Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis, Bd. 25, S. 132–137 Stuttgart: Hippokrates 1962Google Scholar
  21. Kunkle, E. C., Muller, J. C., Odom, G. L.: Traumatic brain-stem thrombosis: Report of a case and analysis of the mechanism of injury. Ann. intern. Med.36, 1329–1335 (1952)PubMedGoogle Scholar
  22. Lorenz, R., Vogelsang, H.-G.: Thrombose der A. basilaris nach chiropraktischen Manipulationen an der Halswirbelsäule. Dtsch. med. Wschr.97, 36–43 (1972)PubMedGoogle Scholar
  23. Maigne, R.: Die manuelle WS-Therapie. In: Junghanns, H., Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis, Bd. 22. Stuttgart: Hippokrates 1961Google Scholar
  24. Pratt-Thomas, H. R., Berger, K. E.: Cerebellar and spinal injuries after chiropractic manipulation. J. Amer. med. Ass.133, 600–603 (1947)Google Scholar
  25. Preibisch-Effenberger, R.: Durchströmungsminderung im Arteria vertebralis-System als Ursache Morbus-Menière-ähnlicher Krankheitsbilder — operative Beseitigung —5-Jahres-Heilung. Z. Laryng., Rhinol.49, 185–196 (1970)Google Scholar
  26. Pribek, R. A.: Brain stem vascular accident following neck manipulation. Wis. med. J.62, 141–143 (1963)PubMedGoogle Scholar
  27. Schmitt, H. P.: A rare abnormality of the cerebral basilar arterial circle. Europ. Neurol.9, (1973)Google Scholar
  28. Schwarz, G. A., Geiger, J. K., Spano, A. V.: Posterior inferior cerebellar artery syndrome of Wallenberg after chiropractic manipulation. Arch. intern. Med.97, 352–354 (1956)Google Scholar
  29. Tamäska, L.: Isolierte Ruptur von Hirnbasisgefäßen, 48. Tgg. Dtsch. Ges. Rechtsmed., Berlin (1969). Im DruckGoogle Scholar
  30. Tatlow, W. F. T., Banner, H. G.: Syndrome of vertebral artery compression. Neurology (Minneap.)7, 331–340 (1957)Google Scholar
  31. Tschabitscher, M.: Eine seltene Lagebeziehung zwischen A. vertebralis und N. hypoglossus. Gegenbaurs morph. Jb.118, 570–574 (1972)Google Scholar
  32. Veleanu, C.: Vertebral structural peculiarities with a role in the cervical spine mechanics. Folia morp. (Prag)19, 388–393 (1971)Google Scholar
  33. Weber, E.: Angiographische Studien an der A. vertebralis. In: Junghanns, H., Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis, Bd. 25, S. 126–130. Stuttgart: Hippokrates 1962Google Scholar
  34. Ziegan, J.: Irmenschichtriß einer Hirnbasisschlagader mit nachfolgender tödlicher Thrombose als Folge eines Faustschlages. Mschr. Unfallheilk.72, 282–294 (1969)Google Scholar
  35. Zukschwerdt, L., Emminger, E., Biedermann, F., Zettel, H.: Wirbelgelenk und Bandscheibe. Ihre Beziehung zum vertebragenen Schmerz. Zugleich eine Stellungsnahme zur Chiropraktik und Begutachtung. Stuttgart: Hippokrates 1960Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1973

Authors and Affiliations

  • Horst P. Schmitt
    • 1
  • Lorand Tamáska
    • 2
  1. 1.Institut für Neuropathologie der UniversitätHeidelberg 1Bundesrepublik Deutschland
  2. 2.Abteilung gerichtliche Medizin der Rheinisch-Westfälisch Technischen HochschuleAachenBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations