Zur Frage der Aufbesserung des Vitamingehaltes in der Großküchenverpflegung

  • R. StroheckerJr.
  • G. Wolff
  • W. Lörcher
Originalarbeiten
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Es wurde in 10 Werksküchenessen der Gehalt an Provitamin A und den Vitaminen A, B1, B2, C und E bestimmt. Die Werte liegen im Durchschnitt erheblich niedriger als der Vitamingehalt, den man auf Grund der von der D.G.E. für wünschenswert betrachteten täglichen Zufuhr von einem Mittagessen erwarten sollte.

Dieses nachgewiesene Defizit läßt sich durch eine Vitaminzulage ausgleichen. Die Verfasser haben dazu ein Vitamingranulat, das die wesentlichen Vitamine in ausgewogenem Mengenverhältnis und in haltbarer Form enthält, verwendet und von ihren Erfahrungen bei der Vitaminierung warmer Speisen berichtet. Insbesondere wurde die Haltbarkeit der zugesetzten Vitamine in warmen Speisen geprüft. Es wurden Vorschläge für die Auswahl der zu vitaminierenden Speisen und für eine geeignete Vitaminierungstechnik dargelegt.

Die bei den Untersuchungen angewandten analytischen Methoden wurden beschrieben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1960

Authors and Affiliations

  • R. StroheckerJr.
    • 1
  • G. Wolff
    • 1
  • W. Lörcher
    • 1
  1. 1.Kontroll-Laboratorium, den Medizinisch-Pharmazeutischen Abteilungen und der Werkärztlichen Abteilung der E. Merck AG.Darmstadt

Personalised recommendations