Advertisement

Zeitschrift für Rechtsmedizin

, Volume 82, Issue 2, pp 137–143 | Cite as

Differentialdiagnostische Möglichkeiten der Computertomographie bei der forensischen Begutachtung Hirnverletzter

  • Ch. B. Ostertag
  • H. W. Sternsdorff
  • H. Joachim
Originalarbeiten

Zusammenfassung

Das neue Röntgenverfahren der Computertomographie des Gehirns ermöglicht im Rahmen traumatologischer und psychiatrischer Begutachtung durch eine schonende, nicht invasive, sofort durchführbare und gefahrlose Unter suchung unklare psychopathologische Zustände auf ihre organische Genese hin zu überprüfen.

Schlüsselwörter

Computertomographie, Schädelhirntrauma Schädelhirntrauma, Computertomographie 

Diagnostic possibilities of computerized tomography in forensic examination of cerebral traumatized persons

Summary

In three cases of blunt and penetrating cerebral trauma the possibilities of computerized tomography are demonstrated with respect to clinical diagnosis and forensic pathology. The method enables the expert to include “in vivo pathology” in his opinion. Thus the organic genesis of psychopathological and neurological findings can be clarified.

Keywords

Computed tomography, cerebral trauma Cerebral trauma, computed tomography 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Kazner, E., Lanksch, W., Steinhoff, H., Wilske, J.: Die axiale Computer-Tomographie des Gehirnschädels. Anwendungsmöglichkeiten und klinische Ergebnisse. Fortschr. Neurol. Psychiat.43, 467–574 (1975)Google Scholar
  2. 2.
    Ostertag, Ch. B., Sternsdorff, H. W.: Die Computer-Tomographie. Eine neue Methode zur Feststellung und zum Ausschluß von Hirnschäden. N. J. W.33, 1482–1486 (1977)Google Scholar
  3. 3.
    Ostertag, Ch. B., Weigel, K.: Computertomographische Befunde nach Schädelhirntraumen. Unfallchirurgie3, 159–168 (1977)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1978

Authors and Affiliations

  • Ch. B. Ostertag
    • 1
  • H. W. Sternsdorff
    • 2
  • H. Joachim
    • 3
  1. 1.Abteilung Stereotaxie und NeuronuklearmedizinAbteilungsgruppe Neurochirurgische Universitätsklinik Freiburg i. Br.Freiburg i. Br.
  2. 2.Hamburg 11
  3. 3.Institut für Rechtsmedizin der Medizinischen Hochschule HannoverHannover 61Bundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations