Advertisement

Über den Angriffsort der peripheren Guanidinwirkung

Zugleich eine Erwiderung
  • Hermann Fühner
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    H. Fühner. Curarestudien. I. Die periphere Wirkung des Guanidins. Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol. Bd. 58. S. 1 (1907).Google Scholar
  2. 1).
    M. Camis. Physiological and histological observations on muscles chiefly in relation to the action of guanidine. Journal of Physiology. Vol. 39. p. 73. (1909/10).Google Scholar
  3. 1).
    E. Overton. Beiträge zur allgemeinen Muskel- und Nervenphysiologie. III. Mitteilung. Pflügers Arch. Bd. 105. S. 186 (1904).Google Scholar
  4. 1).
    Vergleichende Versuche mit einer Ringerlösung, zu welcher ich destilliertes Wasser verwandte, das nochmals aus Jenaer Glasgefäßen destilliert wurde, ergaben für meine, nur einige Stunden in Anspruch nehmenden Guanidinversuche, keine anderen Resultate.Google Scholar
  5. 1).
    F. B. Hofmann. Nervenendorgan und Muskelfaser. Medizin. Klinik. 1909. Nr. 38, 39. Sonderabdruck S. 12.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F.C.W. Vogel 1911

Authors and Affiliations

  • Hermann Fühner
    • 1
  1. 1.pharmakologischen Institut der Universität Freiburg i. B.Freiburg i. B.Deutschland

Personalised recommendations