Advertisement

Langenbecks Archiv für Chirurgie

, Volume 366, Issue 1, pp 643–643 | Cite as

212. Korrekturosteotomien nach Fugenverletzungen an der unteren Extremität

  • A. Rüter
  • R. Brutscher
B. Wissenschatfliches Programm II. Freie Vorträge Aussprache J. Unfallchirurgie II

Zusammenfassung

Indikation and Technik solcher Korrektureingriffe orientieren sich an: Wachstumsabschluß? Gelenkstellung? Beinlänge? Korrekturwachstum der benachbarten Epiphyse? Ist das Wachstum noch nicht abgeschlossen, kann versucht werden, die Fuge zu entblockieren. Eine operative Achsenkorrektur muß zum frühestmöglichen Zeitpunkt erfolgen, um ein Korrektur-Fehlwachstum in der benachbarten Epiphyse zu verhindern. Ist dies bereits eingetreten, sind meist gegensinnige Doppelkorrekturen notwendig. Alle Osteotomien sollen aufklappend erfolgen, um gleichzeitig Beinlänge zu gewinnen, die sich ganz exakt erst nach Wachstumsabschluß ausgleichen läßt.

Schlüsselwörter

Epiphysenfuge Verletzung Fehlwachstum Korrekturosteotomie 

Osteotomies after injuries of the growth plate

Summary

The indication and technique for these osteotomies should depend on such questions as: stage of growth? joint axis? leg length? axis of the opposite epiphysis? If the growth plate is closed only partially, resection of the blocked area can be tried. Correction of the axis should be done as soon as possible to prevent false growth of the opposite epiphysis. All osteotomies must be performed by the “open-wedge technique” to gain length, which can be corrected absolutely only when general growth has ended.

Key words

Growth plate Injury False growth Osteotomy 

Copyright information

© Springer-Verlag 1985

Authors and Affiliations

  • A. Rüter
    • 1
  • R. Brutscher
    • 1
  1. 1.Klinik für Unfall- and WiederherstellungschirurgieZentralklinikum AugsburgAugsburg

Personalised recommendations