Langenbecks Archiv für Chirurgie

, Volume 366, Issue 1, pp 638–638 | Cite as

202. Erste klinische Ergebnisse mit der PDS-Augmentationsplastik bei Kniebandverletzungen

  • K. -H. Schultheis
  • K. E. Rehm
  • K. Kobler
  • H. Ecke
B. Wissenschatfliches Programm II. Freie Vorträge Aussprache J. Unfallchirurgie II
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

In einer Pilotstudie werden nach vorausgegangenen tierexperimentellen Untersuchungen eine resorbierbare Kordel aus PDS mit Fascia-lata (n= 13) bzw. Patellarsehnen bei 15 Patienten mit frischer isolierter vorderer Kreuzbandruptur (n=2), frischer anteromedialer Komplexinstabilität (n=2), veralteter isolierter vorderer Kreuzbandruptur (n =10) sowie veralteter anteromedialer Komplexinstabilitat (n= 1) i. S. einer Augmentationsplastik eingesetzt. Die Nachuntersuchungen der Patienten zwischen 7 and 33 Monate nach der Operation ergab nach den Kriterien von Böhler and Trojan, in denen subjektive and objektive Befunde gewertet werden, 5mal ein ausgezeichnetes, 4mal ein gutes and 1mal ein mäßiges Ergebnis. Diese Nachuntersuchungsergebnisse berechtigen zum weiteren Einsatz von PDS als Augmentation von körpereigenen Materialien bei Verletzungen von Bandstrukturen, wobei nicht nur Bänder des Kniegelenks ersetzt werden können.

Schlüsselwörter

Kreuzbandruptur Augmentationsplastik PDS 

First clinical results with PDS augmentation replacement in knee ligament injuries

Summary

After preliminary animal experiments, we conducted a pilot study on a resorbable replacement combined with fascia lata (n = 13) or ligament of the patella, which was used as augmentation replacement in 15 patients with acute isolated rupture of the anterior cruciate ligament (AC 2), acute instability of the anterior medial complex (n=2), isolated rupture of the ACL (n= 10), as well as an old instability of the anterior medial complex (n= 1). Follow-up of the patients 7 to 33 months after the operation showed, according to the criteria of Bohler and Trojan, excellent results in 5 patients, good results in 4, and fair results in 1. These results indicate that PDS should be used further to augment human materials in ligament injuries, as not only the ligaments of the knee could be replaced by its use.

Key words

Ligament rupture Augmentation replacement PDS 

Copyright information

© Springer-Verlag 1985

Authors and Affiliations

  • K. -H. Schultheis
    • 1
  • K. E. Rehm
    • 1
  • K. Kobler
    • 1
  • H. Ecke
    • 1
  1. 1.Unfallchirurgische Klinik am Zentrum für Chirurgie Urologie und Anaesthesiologie der JLU GießenGießen

Personalised recommendations