Langenbecks Archiv für Chirurgie

, Volume 366, Issue 1, pp 600–600 | Cite as

137. Die Y-Roux-Rekonstruktion nach Gastrektomie: Ein adäquates Rekonstruktionsverfahren

  • L. Lehmann
  • W. Düsel
  • H. Buchmann
  • S. Franke
  • Chr Eilers
  • W. Gerhards
B. Wissenschaftliches Programm II. Freie Vorträge mit Aussprache C. Magencarcinom
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Bei 121 Gastrektomien wurde die Passage mit einer Y-Roux-Rekonstruktion wieder hergestellt. Die Länge der ausgeschalteten Jejunalschlinge betrug 60 cm. 80 Gastrektomien waren kurativ, 42 palliativ. Die Letalität betrug insgesamt 9,1%. 7,4% hatten eine röntgenologische Anastomoseninsiffizienz, diese trat in 4,1% klinisch in Erscheinung. Von den nachuntersuchten Patienten waren 93,7% hinsichtlich den Symptomen einer Refluxoesophagitis beschwerdefrei. Oral der Oesophagojejunostomie bestand histologisch in 16,7% eine leichte und in 6,7% eine schwere Oesophagitis. Bei der Refluxszintigraphie mit Te-99-HIDA konnte bei keinem der Patienten ein Nüchternreflux, lediglich in 12,5% ein stimulierter biliärer Reflux in den Oesophagus beobachtet werden.

Schlüsselwörter

Gastrektomie Y-Roux-Rekonstruktion Postoperative Refluxoesophagitis 

Roux-en-Y reconstruction after gastrectomy: A suitable method

Summary

In 121 gastrectomies, the passage was reestablished by y-en-Roux reconstruction. The excluded jejunal sling was 60 cm long. Of these gastrectomies, 80 were curative and 42 palliative. The letality was 9.1%. The anastomosis was insufficient roentgenologically in 7.4%, which manifested clinically in 4.1%. Of the patients followed up, 93.7% did not suffer from reflux esophagitis. Histologically, 16.7% had slight esophagitis orally from the esophagojejunostomy; it was serious in 6.7%.99Te-HIDA reflux scintigraphy showed that none of the patients had a fasting reflux, and only 12.5% of them had a stimulated biliar reflux into the esophagus.

Key words

Gastrectomy Roux-en-Y reconstruction Postoperative reflux Esophagitis 

Copyright information

© Springer-Verlag 1985

Authors and Affiliations

  • L. Lehmann
    • 1
    • 2
  • W. Düsel
    • 1
  • H. Buchmann
    • 1
  • S. Franke
    • 1
  • Chr Eilers
    • 2
  • W. Gerhards
    • 2
  1. 1.Chirurgische Universitäts-Klinik WürzburgWürzburg
  2. 2.Abteilung für Nuklearmedizin der Universitäts-Kliniken WürzburgGermany

Personalised recommendations