Advertisement

Langenbecks Archiv für Chirurgie

, Volume 366, Issue 1, pp 597–597 | Cite as

132. Eine neue zeitsparende Magenersatztechnik nach Gastrektomie durch konsequente Ausnützung der Vorteile moderner Nahtmaschinen

  • A. Thiede
  • K. -H. Fuchs
  • H. Hamelmann
B. Wissenschaftliches Programm II. Freie Voträge mit Aussprache C. Magencarcinom
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Durch ausschließliche Verwendung von Staplern wurde in einer Pilotstudie (n=20) eine funktionelle und ernährungsphysiologisch aktuelle Rekonstruktionstechnik nach Gastrektomie — Roux-Y-Rekonstruktion und Pouch — etabliert, die folgende Vorteile anstrebt: Steigerung der Nahtsicherheit, Zeitgewinn, Herabsetzung der Komplikationen, Ausdehnung der Indikationen hinsichtlich Alter und Tumorlokalisation. Dabei wurde in folgender Reihenfolge nach Gastrektomie und systematischer Lymphektomie vorgegangen: 1. Duodenalverschluß (GIA oder TA 30). 2. Roux-Y-Anastomose in End-zu-Seit-Technik (EEA 25). 3. Pouchbildung (3–4mal GIA). 4. Oesophagus-Pouch-Anastomose (EEA 25). 5. Pouchverschluß (TA 55 oder 90). Erforderlich ist ein spezielles Trainingsprogramm zur Ausschaltung von Anwendungsfehlern. In der Studie wurde eine sehr sorgfältige Registrierung der intra- und postoperativen Komplikationen sowie der erziehlbaren Lebensqualität nach Gastrektomie vorgenommen.

Schlüsselwörter

Gastrektomie Pouch -Roux-Y-Rekonstruktion Nähinstrumente Lebensqualität 

A new time-saving reconstruction technique after total gastrectomy using the advantages of modern staplers

Summary

In a pilot study (n=20) a functional reconstruction technique after total gastrectomy has been established by using only staplers. The following factors have been proven: increase of suture safety, shortening of the operation time, decrease in complications, and expanding the indications for age and tumor localization. Reconstruction after gastrectomy and systematic lymphectomy was performed as follows: (1) closure of the duodenal stump (TA 30/GIA); (2) jejunojejunostomy (EEA 25) Roux-Y in end-to-side technique; (3–5) Lawrence-Hunt-Rodino pouch (3 x GIA); (6) esophagus pouch anastomosis (EEA 25); (7) pouch closure (TA 55 or 90). A special training program is necessary in order to avoid technical and manual failures. This study was performed with special interest in intra-and postoperative complications and “quality-of-life” aspects postoperatively.

Key words

Gastrectomy Pouch Roux-Y reconstruction Stapler Quality of life 

Copyright information

© Springer-Verlag 1985

Authors and Affiliations

  • A. Thiede
    • 1
  • K. -H. Fuchs
    • 1
  • H. Hamelmann
    • 1
  1. 1.Abteilung Allgemeine Chirurgie der Chirurgischen Universitäts-KlinikKiel

Personalised recommendations