Langenbecks Archiv für Chirurgie

, Volume 366, Issue 1, pp 419–422 | Cite as

79. Ergebnisse raffender und direkt wiederautbauender Verfahren am Schließmuskelapparat

  • H. Denecke
  • N. Demmel
  • G. Heberer
B. Wissenchafliches Programm I. Haupthemen mit Diskussion J. Colon, Rectum, Anus
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Die Ergebnisse direkter Sphincterrekonstruktionen sind günstig. 10 Patienten wurden operiert; bei 8 wurde die Kontinenz normalisiert oder erheblich gebessert. Die Ergebnisse hinterer Raffungen sind nicht gleich günstig. 15 Patienten mit gleichzeitigem Rectumprolaps wurden operiert, 14 waren präoperativ inkontinent. Nur bis zu 2 1/2 Jahren postoperativ war die Kontinenz bei 7 Patienten normal oder gebessert, bei 4 unverändert, bei 3 verschlechtert. Die klinischen Ergebnisse stimmen nicht vollständig mit denen der Perfusions-Druckmessung überein.

Schlüsselwörter

Direkte Sphincterrekonstruktion Hintere Raffung 

Results of direct sphincter reconstruction and posterior repair

Summary

Direct sphincter repair gives good surgical results. In 8 out of 10 patients operated on, incontinence was clearly improved. In 15 patients posterior repair was performed simultaneously with posterior rectosigmoidal resection because of rectal prolapse. 14 patients had been incontinent. Incontinence was improved clearly in 7 patients, remained unchanged in 4 and worsened in 3. However, the good clinical results did not correspond completely to those achieved by perfusion manometry.

Key words

Direct sphincter reconstruction Posterior repair 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Blaisdell PC (1940) Repair of the incontinent sphincter ani. Surg Gynecol Obstet 70: 692Google Scholar
  2. 2.
    Henschen A (1927) Plastischer Wiederersatz des Sphinkters. Arch Klin Chir 148: 211Google Scholar
  3. 3.
    Huber A, Düring M, Allgöwer M (1984) Parasakrale Beckenbodenrekonstruktion und Rektosigmoid-Resektion bei Rektumprolaps. In: Farthmann E, Fiedler L (Hrsg) Die anale Kontinenz und ihre Wiederherstellung. Urban und Schwarzenberg, München Berlin BaltimoreGoogle Scholar
  4. 4.
    Parks AG, Martlin JF (1971) Late repair of injuris of the anal canal. Proc R Soc Med 64: 1187PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Stelzner F (1977) Die anorectale Inkontinenz. Ergebnisse der chirurgischen Behandlung. Chirurg 48: 451PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1985

Authors and Affiliations

  • H. Denecke
    • 1
  • N. Demmel
    • 1
  • G. Heberer
    • 1
  1. 1.Chirurgische Klinik und Poliklinik der Universität München, Klinikum GroBhademMünchen

Personalised recommendations