Advertisement

Archiv für Dermatologie und Syphilis

, Volume 159, Issue 3, pp 468–481 | Cite as

Zur Komplementbindung bei Gonorrhöe

II. Mitteilung
  • W. Freudenthal
  • K. Heymann
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Wir haben in der letzten Zeit diesen Verschiedenheiten unsere Aufmerksamkeit zugewandt. Es interessierte uns zunächst, festzustellen, ob Gonorrhoiker anders reagieren als Menschen, die nie eine Gonorrhöe hatten, wann bei allmählich steigenden Dosen der positive Umschwung eintritt, und wie lange er erhalten bleibt. Sollte es zutreffen—wofür wir allerdings noch keine genügenden Beweise haben —, daß Leute ohne Gonorrhöe auf Vaccinegaben anders reagieren als solche mit einer Gonorrhöe, so könnten diese eventuell zur Aufdeckung latenter Gonorrhöen in manchen Fällen eine gewisse Bedeutung gewinnen. Leider ist das fluktuierende Material unserer Klinik für solche Versuche, die längere Beobachtungszeit erfordern, nicht geeignet, vielleicht liegen die Verhältnisse anderswo günstiger.Google Scholar
  2. 1.
    Vgl. hierzu:Jadassohn, Feststellung der Heilung der Gonorrhöe. XVI. Tagung der deutschen Dermatologischen Gesellschaft zu Königsberg 1929.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1930

Authors and Affiliations

  • W. Freudenthal
    • 1
  • K. Heymann
    • 1
  1. 1.Universitäts-Hautklinik BreslauBreslauPolen

Personalised recommendations