Langenbecks Archiv für Chirurgie

, Volume 364, Issue 1, pp 484–484 | Cite as

154. Therapiebedingte Spätkomplikationen nach erweiterter Mastektomie

  • B. Günther
  • H. Büchels
  • H. Knerr
  • H. Bohmert
Wissenschaftliches Programm II. Freie Vorträge mit Aussprache G. Mammachirurgie
  • 16 Downloads

Zusammenfassung

Die Nachuntersuchung von 102 Patienten ein Jahr und länger nach erweiterter Mastektomie (EM) mit und ohne Nachbestrahlung (RT) zeigte ein chronisches Armlymphödem in 39,4%. Wurde nur operiert (Stadium I) fand sich nur ein chronisches ödem (CLA) 1. Grades. Nach EM und RT (Stadium II) fand sich in 18,3% ein CLA Grad 2 und in 6,7% ein CLA Grad 3. Bei 13,8% der Patienten nach EM und RT war die Schultergelenkbeweglichkeit höhergradig eingeschränkt. Die Spätkomplikationen nach EM und RT sind mit denen nach radikaler Mastektomie vergleichbar.

Schlüsselwörter

Erweiterte Mastektomie Spätkomplikationen Chronisches Armlymphödem 

Late complications after extended mastectomy

Summary

The follow-up of 102 patients at least 1 year after extended mastectomy (EM) with and without radiotherapy (RT) showed chronic lymphedema of the arm (CLA) in 39.4%. After operation alone (stage I disease) there were no cases of grade 3 CLA and grade 2 CLA was rare. In patients operated upon and those who had undergone irradiation (stage II disease), we found in 18.3% a grade 2 CLA and in 6.7% a grade 3 CLA. In 13.8% of the patients with EM and RT the movement in the shoulder joint was limited to a greater extent. The late complications after EM and RT are comparable with those after radical mastectomy.

Key words

Extended mastectomy Late complications Chronic arm lymphedema 

Copyright information

© Springer-Verlag 1984

Authors and Affiliations

  • B. Günther
    • 1
  • H. Büchels
    • 1
  • H. Knerr
    • 1
  • H. Bohmert
    • 1
  1. 1.Klinikum GroßhadernChirurgische Klinik und Poliklinik der Universität MünchenMünchen 70

Personalised recommendations