Advertisement

Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten

, Volume 95, Issue 1, pp 207–263 | Cite as

Beiträge zur Histopathologie der Tabes dorsalis

  • Béla Hechst
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Alexander: Zur Frage der Farbunterschiede zwischen zentralem und peripherem Abschnitte usw. Arb. neur. Inst. Wien. 30.Google Scholar
  2. Antoni: Über Prätabes. Z. Neur.27 (1915).Google Scholar
  3. Bielschowsky, M.: Über den Bau der Spinalganglien unter normalen und pathologischen Verhältnissen. Jb. f. Psychiatr.11 (1908).Google Scholar
  4. Cajal, R.: Sur l'origine et les ramifications des fibres nerveuses de la moelle embryonaire. Anat. Anz.5 (1890).Google Scholar
  5. Castro, deF.: Estudio sobre los ganglios sensitivos usw. Archivos Neurobiol.3 (1922).Google Scholar
  6. Déjérine: Maladies de la moelle épinière. Paris 1909.Google Scholar
  7. Flechsig: Ist die Tabes dorsalis eine Systemerkrankung ? Neur. Zbl.1890.Google Scholar
  8. Fuchs: Die Veränderungen der Dura mater usw. Arb. neur. Inst. Wien10.Google Scholar
  9. Gagel, O.: Zur Frage der Existenz efferenter Fasern in den hinteren Wurzeln des Menschen. Z. Neur.126 (1930).Google Scholar
  10. - Ganglienzellveränderungen im Rückenmarksgrau nach Hinterwurzeldurchschneidung. Z. Neur.130 (1930).Google Scholar
  11. Hassin, G.: Beiträge zur Pathologie der tabes dorsalis. Neur. Zbl.20 (1914).Google Scholar
  12. - Tabes dorsalis. Pathology and pathogenesis. Arch. of Neur.65 (1922).Google Scholar
  13. Hauptmann: Der Weg über den Liquor. Klin. Wschr.4 (1927).Google Scholar
  14. - Ausbau meiner Metaluestheorie auf Grund neuerer Forschungsergebnisse. Z. Neur.128 (1930).Google Scholar
  15. Hirt: Z. Anat.62 (1924) u.78 (1926).Google Scholar
  16. Ingvar, Sven: Zur Morphogenese der Tabes. Acta med. scand. (Stockh.)65.Google Scholar
  17. Jakob, A.: Einige Bemerkungen zur Histopathologie der Paralyse und Tabes dorsalis. Arch. f. Psychiatr.65 (1922).Google Scholar
  18. Joseph: Arch. f. Physiol. 1887.Google Scholar
  19. Kaufmann, I.: Über die Markscheidenbildung der Hinterstränge des Rückenmarks. Z. Neur.67 (1921) u.Schaffers Hirnpath. Beiträge Bd. 3.Google Scholar
  20. Ken Kuré: Experimentelle und pathologische Studien über die progressive Muskelatrophie. Z. exper. Med.60 (1928).Google Scholar
  21. Ken Kuré u.T. Sawatari: Über die trophische Bedeutung der parasympathischen Fasern in den hinteren Wurzeln usw. Z. exper. Med.65, 218 (1929).Google Scholar
  22. Ken Kuré: Y. Nitta, M. Tsuji, K. Shiraishi u.H. Swenega: Die histologische Darstellung der parasympathischen Fasern usw. Pflügers Arch.218.Google Scholar
  23. Ken Kuré: Physiologische und pathologische Bedeutung der parasympathischen Fasern usw. Klin. Wschr.1929.Google Scholar
  24. - Über die parasympathischen Fasern usw. Z. Zellforschg9 (1929).Google Scholar
  25. Kiss, F. u.Mihálik, P.: Über die Zusammensetzung der peripherischen Nerven usw. Z. Anat.88 (1928).Google Scholar
  26. Köster: Zur Physiologie der Spinalganglienzellen usw. Leipzig 1904.Google Scholar
  27. Langley: The nerve fibre constitution of peripheral nerves usw. J. of Physiol.56 (1922).Google Scholar
  28. Lenhossék, v. M.: Über den Verlauf der Hinterwurzeln im Rückenmark. Arch. mikrosk. Anat.34 (1889).Google Scholar
  29. - Über Nervenfasern in den hinteren Wurzeln, welche aus dem Vorderhorn entspringen. Anat. Anz.5 (1890).Google Scholar
  30. Lissauer: Beitrag zum Faservorlauf im Hinterhorn usw. Arch. f. Psychiatr.27.Google Scholar
  31. Marinesco: Contributions à l'étude de l'histologie du tabes. Semaine méd.1906.Google Scholar
  32. Müller, L. R.: Lebensnerven und Lebenstriebe. 1931.Google Scholar
  33. Nageotte: La Lésion primitive du tabes. Bull. Soc. anat.1894.Google Scholar
  34. - Note sur la lésion primitive du tabes. C. r. Soc. Biol. Paris1900.Google Scholar
  35. - Note sur les formations cavitaires par périnévrite dans les nerfs radiculaires. C. r. Soc. Biol. Paris1902.Google Scholar
  36. - Pathogenie du Tabes dorsalis. Paris 1903.Google Scholar
  37. - Contributions à l'étude anatomique des cordons postérieurs. Nouvelle Icon. Salpétrière1904.Google Scholar
  38. Nonne, M.: Anatomische Untersuchung von 10 Fällen von Tabes dorsalis. Jb. Hamb. Staatskrankenh. 1889.Google Scholar
  39. Obersteiner: Die Pathogenese der Tabes. Arb. neur. Inst. Wien.1897.Google Scholar
  40. - Einige Bemerkungen über die Genese der Corpus amylacea. Arb. neur. Inst. Wien21.Google Scholar
  41. Obersteiner u.Redlich: Über Wesen der Pathogenese der tabischen Hinterstrangdegeneration. Arb. neur. Inst. Wien.1894.Google Scholar
  42. Ranson: Non medullated nerve fibres in the Spinal Nerves. Amer. J. Anat.12.Google Scholar
  43. Rasdolsky: Über die Endigung der Hinterwurzelfasern im Rückenmark. Arch. f. Psychiatr.85 (1928).Google Scholar
  44. Redlich, E.: Die Pathologie der tabischen Hinterstrangserkrankung. Jena 1897.Google Scholar
  45. Richter, H.: Zur Histogenese der Tabes. Z. Neur.67 u.Schaffers Beitr. 3.Google Scholar
  46. - Bemerkungen zur Histogenese der Tabes. Arch. f. Psychiatr.67.Google Scholar
  47. - Einige Bemerkungen zur Pathogenese der Tabes. Arch. f. Psychiatr.72.Google Scholar
  48. - Weiterer Beitrag zur Pathogenese der Tabes. Arch. f. Psychiatr.70.Google Scholar
  49. - Zur Anatomie und Physiologie derFoersterschen Radikotomie. Z. Neur.21.Google Scholar
  50. Sarbó, v. A.: Über den hämatogenen und lymphogenen Verbreitungsweg der Syphilis. Dtsch. Z. Nervenheilk.113.Google Scholar
  51. - In welcher Richtung soll die pathogenetische Richtung der Tabes dorsalis sich bewegen ? Dtsch. Z. Nervenheilk.113.Google Scholar
  52. Schaffer, K.: Faserverlauf einzelner Lumbal- und Sacralwurzeln im Rückenmark. Mschr. Psychiatr.5.Google Scholar
  53. - Das Verhalten der Spinalganglien bei Tabes auf GrundNissls-Färbung. Neur. Zbl.1898.Google Scholar
  54. - Über Nervenzellveränderungen des Vorderhorns bei Tabes. Mschr. Psychiatr.1898.Google Scholar
  55. - Beiträge zur Histopathogenese der tabischen Hinterstrangdegeneration. Dtsch. Z. Nervenheilk.13.Google Scholar
  56. - Anatomisch-klinische Vorträge aus dem Gebiete der Nervenpathologie. Über Tabes und Paralyse. Jena 1901.Google Scholar
  57. - Über Fibrillenbilder tabischer Spinalganglien. Z. Neur.1 (1910).Google Scholar
  58. - Tabes dorsalis. Im Lewandowskys Handbuch der Neurologie. Bd. 2.Google Scholar
  59. - Bemerkungen zur Histopathologie der Tabes. Z. Neur.67 (1921).Google Scholar
  60. Scharapow: Zur pathologischen Anatomie der Tabes dorsalis. Z. Neur.133 (1931).Google Scholar
  61. Spielmeyer, W.: Zur Pathogenese der Tabes. Z. Neur.84 (1923).Google Scholar
  62. - Pathogenese der Tabes und Unterschiede der Degenerationsvorgänge im peripheren und zentralen Nervensystem. Z. Neur.91 (1924).Google Scholar
  63. Spitzer: Zur Pathogenese der Tabes dorsalis. Arb. neur. Inst. Wien.28 (1926).Google Scholar
  64. Stern: A study of the histopathology of tabes dorsalis usw. Brain52 (1929).Google Scholar
  65. Trepinsky: Die embryonalen Fasersysteme in den Hintersträngen. Arch. f. Psychiatr.30.Google Scholar
  66. Windle, W. F.: Unmyelinated nerve fibres of the dorsal root. J. of Anat.57 (1923).Google Scholar
  67. Balado u.Franke: Alternierende Degeneration der äußeren Schichten des Corpus geniculatum externum usw. Semaine méd.1930 II. Ref. Zbl. Neur.58.Google Scholar
  68. Berger, H.: Beiträge zur feineren Anatomie der Großhirnrinde. Mschr. Psychiatr.1899.Google Scholar
  69. Brouwer: Über die Sehstrahlung des Menschen. Mschr. Psychiatr.41 (1917).Google Scholar
  70. Brouwer u.Zeeman: The Projection of the Retina in the primary optic Neuron in Monkeys. Brain49 I (1926).Google Scholar
  71. Brouwer, Zeeman u.Houwer: Experimentellanatomische Untersuchungen über die Projektion der Retina usw. Schweiz. Arch.13 (1923).Google Scholar
  72. Cajal, R. S.: Studien über die Hirnrinde des Menschen i. Heft: Die Sehrinde. Leipzig: Johann Ambrosius Barth, 1900.Google Scholar
  73. —: Die Struktur des Chiasma opticum usw. Leipzig: Johann Ambrosius Barth, 1899.Google Scholar
  74. - Studien über die Sehrinde der Katze. J. f. Psychiatr.29 (1929).Google Scholar
  75. Chasan: Zur Frage der Cytoarchitektonik der Area striata. Schweiz. Arch.21.Google Scholar
  76. Cramer: Anat. H. 10,1898.Google Scholar
  77. Deutsch: Die Veränderungen des Corpus geniculatum externum bei tabischer Opticusatrophie usw. Arb. neur. Inst. Wien31 (1929).Google Scholar
  78. Economo u.Koskinas: Die Cytoarchitektonik der Großhirnrinde des erwachsenen Menschen. Berlin 1925.Google Scholar
  79. Flechsig, P.: Meine myelogenetische Hirnlehre. Berlin: Julius Springer 1927.Google Scholar
  80. Hanke: Das Gehirn eines kongenitalen bilateralen Anophtalmus. Arb. neur. Inst. Wien10.Google Scholar
  81. Henschen, S. E.: Zur Anatomie der Sehbahn usw. Graefes Arch.117 (1926).Google Scholar
  82. - Die Vertretung der beiden Augen in der Sehbahn. Graefes Arch.117 (1926).Google Scholar
  83. - Zu der Entdeckung des Sehzentrums. Z. Neur.102 (1926).Google Scholar
  84. - Klinische und anatomische Beiträge zur Pathologie des Gehirns. Bd. 1–7.Google Scholar
  85. - Zentrale Sehstörungen. In Lewandowskys Handbuch. Bd. 1.Google Scholar
  86. Horn: Die Supratemporalflächen eines Taubstummengehirnes. Z. Neur.130 (1930).Google Scholar
  87. Kleist: Die einäugigen Gesichtsfelder und ihre Vertretung usw. klin. Wschr.1926.Google Scholar
  88. Klossowsly: Über die intratraktelen Fasern und die Leitungssysteme des Bodens des 3. Ventrikels. Arch. f. Psychiatr.91.Google Scholar
  89. Környey, St.: Zur vergleichenden Morphologie des lateralen Kniehöckers der Säugetiere. Arb. neur. Inst. Wien30.Google Scholar
  90. Lenz: Die Sehsphäre bei Mißbildungen des Auges. Graefes Arch.108 (1922).Google Scholar
  91. - Die histologische Lokalisation des Sehzentrums. Graefes Arch.91.Google Scholar
  92. - Erwiderung auf die ArbeitHenscJiens usw. Z. Neur.90 (1924).Google Scholar
  93. Leonowa: Beiträge zur Kenntnis der sekundären Veränderungen usw. Arch. f. Psychiatr.28 (1896).Google Scholar
  94. - Über das Verhalten der Neuroblasten usw. Arch. f. Anat.1893.Google Scholar
  95. Minkowski: Über die Sehrinde (Area striata) und ihre Beziehungen zu den primären optischen Zentren. Mschr. Psychiatr.35 (1914).Google Scholar
  96. - Über den Verlauf, die Endigung und die zentrale Repräsentation von gekreuzten und ungekreuzten Sehnervenfasern. Schweiz. Arch. Bd. 6–7.Google Scholar
  97. v. Monakow: Gehirnpathologie. 2. Aufl. Wien 1905.Google Scholar
  98. - Die Lokalisation im Großhirn und der Abbau der Funktion durch corticale Herde. Wiesbaden 1914.Google Scholar
  99. Pfeifer, R. A.: Die nervösen Verbindungen des Auges mit dem Zentralorgan. ImSchiek-Brücknerschen Handbuch der Ophthalmologie. Berlin 1930.Google Scholar
  100. - Myelogenetisch-anatomische Untersuchungen über den zentralen Abschnitt der Sehstrahlung. Monographien. Neur.43 (1925).Google Scholar
  101. Poljak: Die Verbindungen der Area striata bei der Katze. Z. Neur.100 (1926).Google Scholar
  102. Schroeder, A. H.: Über das Prinzip der Endigung der Opticusfasern usw. Z. Neur.121 (1929).Google Scholar
  103. Skoblo: Histologie der sekundären Degeneration usw. Z. Neur.132 (1931).Google Scholar
  104. Spielmeyer: Über das Verhalten der Neuroglia bei tabischer Opticusatrophie. Klin. Mbl. Augenheilk.44 (1906).Google Scholar
  105. Stargardt: Über die Ursachen des Sehnervenschwundes bei der Tabes und der progressiven Paralyse. Arch. f. Psychiatr.51 (1913).Google Scholar
  106. Stauffenberg: Über Seelenblindheit. Schweiz. Arch.8 (1914).Google Scholar
  107. Zeeman u.Tumbelaka: Das zentrale und periphere optische System bei einer kongenital blinden Katze. Graefes Arch.31 (1916).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • Béla Hechst
    • 1
  1. 1.Hirnhistologischen Abteilung der psychiatrisch-neurologischen Universitäts-klinik zu BudapestUngarn

Personalised recommendations