Der Züchter

, Volume 1, Issue 9, pp 264–270 | Cite as

Über Letalfaktoren und ihre Bedeutung für die Haustierzucht

  • Curt Stern
Originalien
  • 33 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur Eine ausführliche Zusammenstellung mit der Literatur bis 1926 findet sich bei:

  1. Mohr, O. L.: Über Letalfaktoren, mit Berücksichtigung ihres Verhaltens bei Haustieren und beim Menschen. Z. Abtsammungslehre41, 59–109 (1926).Google Scholar

Weitere zitierte Literatur

  1. Duncker, H.: Genetik der Kanarienvögel. Der ZüchterI, 111–125 (1929). 8 Abb.Google Scholar
  2. Mohr, O. L. u.Chr. Wriedt: Hairless, a new recessive lethal in cattle. J. Genet.19, 315–336 (1928). 2. Taf., 1 Abb.Google Scholar
  3. Muller, H. J.: The problem of genic modification. Z. Abstammungslehre Suppl.1, 234–260 (1927). 4 Fig.Google Scholar
  4. Wriedt, Chr.: Vererbungslehre der landwirtschaftlichen Nutztiere. Ein Leitfaden für Tierzüchter. 53 Abb. 110 S. Berlin: P. Parey 1927.Google Scholar
  5. Wriedt, Chr. u.O.L. Mohr: Amputated, a recessive lethal in cattle; with a discussion on the bearing of lethal factors on the principles of live stock breeding. J. Genet.20, 187–215 (1928). 3 Fig.Google Scholar
  6. Yamane, J.: Über die „Atresia coli”, eine letale, erbliche Darmmißbildung beim Pferde und ihre Kombination mit Gehirngliomen. Z. Abstammungslehre46, 188–207 (1927). 2 Taf., 1 Tab., 1 Fig.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1929

Authors and Affiliations

  • Curt Stern
    • 1
  1. 1.Abt. R. GoldschmidtKaiser Wilhelm-Institut für BiologieBerlin-Dahlem

Personalised recommendations