Advertisement

Geologische Rundschau

, Volume 49, Issue 1, pp 289–308 | Cite as

Zur Lagerstättengenetischen Deutung der Isotopenverhältnisse am Blei und Schwefel

  • Heimo Nielsen
Aufsätze Absolute Altersbestimmungen

Zusammenfassung

Es werden einige der Voraussetzungen untersucht, unter denen sich aus den Isotopenverhältnissen von Blei, Schwefel und anderen am Aufbau einer Lagerstätte beteiligten Elementen Aussagen über die Bildungsbedingungen und genetischen Zusammenhänge herleiten lassen.

Am Blei interessiert in diesem Zusammenhang in erster Linie die Anomalie gegenüber demHolmes-Houtermanschen Bleimodell, während das Absolutalter nur zur Kontrolle bzw. zum Einhängen in das geologische Zeitschema benötigt wird. Auf die Entstehungsursachen der Anomalien wird im Abschnitt B eingegangen.

Bei den leichteren Elementen — wie z. B. H, C, O und S — treten im Verlaufe geochemischer Prozesse Isotopen-Trenn-Effekte auf, und man kann daher aus den Isotopenverhältnissen bspw. auf eine voraufgegangene Teilnahme am exogenen Kreislauf schließen. Derartige Messungen sollen möglichst vollständig in die Untersuchungen einbezogen werden und wurden im vorliegenden Programm bereits für den Schwefel des Bleiglanzes (PbS) durchgeführt (Abschnitt C).

Im Abschnitt D wird kurz auf die Meßtechnik eingegangen, und Abschnitt E gibt einen Überblick auf die Meßergebnisse an Lagerstätten des Westharzes (Oberharz, St. Andreasberg, Rammelsberg). Die Auswertung der Blei-Messungen (Abschnitt F) und Schwefel-Messungen (Abschnitt G) bringt für das gewählte Modell-Arbeitsgebiet interessante Ergänzungen der bekannten genetischen Zusammenhänge, so daß die Übertragung der Untersuchungstechnik auf andere Lagerstättengebiete nützlich erscheint.

Die Messungen wurden größtenteils im Massenspektrometer-Laboratorium der Bundesanstalt für Bodenforschung, Hannover, durchgeführt. Das Probenmaterial stammt aus eigenen Aufsammlungen sowie aus den Sammlungen der Herren Berging. E.Bock, St. Andreasberg, Dr. E.Kraume, Goslar, und Prof. Dr. H.Rose, Hamburg. Außerdem wurden die ersten Teilergebnisse eines gemeinsam mit Herrn Dr.-Ing. H.Hüttenhain, Clausthal, begonnenen Untersuchungsprogramms verwertet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Cahen, L., Eberhardt, P., Geiss, J., Houtermans, F. G., Jedwab, J., andSigner, P.: On a correlation between the common lead model age and the trace-element content of galenas. Geochim. Cosmochim. Acta14, p. 134–149, 1958.Google Scholar
  2. Cahen, L., undJedwab, J.: Beziehungen zwischen dem Modellalter des Bleis, dem Gehalt an Spurenelementen des Bleiglanzes und der geologischen Geschichte einiger Bleierzlagerstätten Westdeutschlands. Z. deutsch. geol. Ges.110, S. 474–490, 1959.Google Scholar
  3. Eberhardt, F.,Geiss, J.,Houtermans, F. G., andSigner, P.: Age determinations on lead ores. Int. Geol. Congr. Mexico 1956.Google Scholar
  4. Geiss, J.: Isotopenanalyse an „gewöhnlichem“ Blei. Z. Naturforsch.9 a, S. 218–227, 1954.Google Scholar
  5. Houtermans, F. G.: Radioaktivität und Alter der Erde. Naturwiss.44, S. 157–163, 1957.Google Scholar
  6. -Hüttenhain, H., undObermüller, W.: Das Westfeld der Grube Hilfe Gottes bei Bad Grund als Teilglied der Oberharzer Blei-Zink-Erzgänge. N.J. Min. Abh.91, S. 361–378, 1957.Google Scholar
  7. Jacobsen, W., undSchneider, H.: Die Erzgänge des nordwestlichen Oberharzes. Geol. Jb.65, S. 707–768, 1950.Google Scholar
  8. Jensen, M. L.: Sulfur isotopes and mineral paragenesis. Econ. Geol.52, p. 269–281, 1957.Google Scholar
  9. —: Sulfur isotopes and hydrothermal mineral deposits. Econ. Geol.54, p. 374–394, 1959.Google Scholar
  10. Kraume, E.: Die Erzlager des Rammelsberges bei Goslar. Monogr. deutsch. Bleizink-Erzl.4, 1955.Google Scholar
  11. Kulp, J. L., Ault, W. U., andFeely, H.W.: Sulfur Isotope abundances in sulfide minerals. Econ. Geol.51, p. 139–149, 1956.Google Scholar
  12. Nier, A. O., Thompson, W., andMurphey, B. F.: The Isotopic constitution of lead and the measurement of geological time III. Phys. Rev.60, p. 112–116, 1941.Google Scholar
  13. Rankama, K.: Isotope geology. London 1954.Google Scholar
  14. Richter, M.: Metallogenese und Tektonik westdeutscher Blei-Zinkerz-Lagerstätten. Geol. Rdsch.42, S. 79–90, 1953.Google Scholar
  15. Sakai, H.: Fractionation of sulphur isotopes in nature. Geochim. Cosmochim. Acta12, p. 150–169, 1957.Google Scholar
  16. Thode, H. G., andMacnamara, J.: The distribution of S 34 in nature. Nat. Bur. Stand. Circ.522, p. 235–242, 1953.Google Scholar
  17. Trofimov, A. V.: Isotopenzusammensetzung von Schwefel in Meteoriten und irdischen Objekten. Dokl. Akad. Nauk. SSSR66, S. 181–184, 1949.Google Scholar
  18. Vinogradov, A. P.: S 32/S 34 isotopic composition of meteorites and of the earth. Int. Conf. Radioisotopes in Scientific Res. 1957.Google Scholar
  19. Vinogradov, A. P., Tschupachin, M. S., undGrinenko, W. A.: S 32/S 34-Verhältnisse in irdischen Mineralien. Geokhimiia4, S. 3–9, 1956.Google Scholar
  20. —: Einige Daten zur Isotopenzusammensetzung von Sulfidschwefel. Geokhimiia,3, S. 183–186, 1957.Google Scholar
  21. Wilke, A.: Die Erzgänge von St. Andreasberg im Rahmen des Mittelharz-Ganggebietes. Monogr. deutsch. Bleizink-Erzl.2, 1952.Google Scholar

Copyright information

© Ferdinand Enke Verlag Stuttgart 1960

Authors and Affiliations

  • Heimo Nielsen
    • 1
  1. 1.Hannover

Personalised recommendations