Advertisement

Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten

, Volume 55, Issue 2, pp 572–596 | Cite as

Ueber den Eigenapparat des Conus terminalis

Article
  • 18 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. B←int und Benedikt, Ueber Erkrankung des Conus terminalis und der Cauda equina. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. 1906. Bd. 30. S. 1.Google Scholar
  2. Choroschko, Sekundäre Degeneration in aufsteigender Richtung bei Rückenmarksverletzungen. Monatsschr. f. Psych. u. Neur. 1909. Bd. 26. S.534.Google Scholar
  3. Daxenberger, Ueber einen Fall von chronischer Kompression des Halsmarks mit besonderer Berücksichtigung der sekundären absteigenden Degenerationen. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 4. S. 136.Google Scholar
  4. Edinger, Vorlesungen über den Bau der nervösen Zentralorgane des Menschen und der Tiere. 8. Aufl. Leipzig 1911. Vogel.Google Scholar
  5. Fischler, Ein Beitrag zur Kenntnis der traumatischen Conusläsionen. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. 1906. Bd. 30. S. 364.Google Scholar
  6. Flatau, Eduard, Die motorische, sensible und Reflexsegmentierung im Rückenmark. Handb. d. Neurol. Bd. 1. S. 622. Berlin 1910. Springer.Google Scholar
  7. Gierlich, Ueber isolierte Erkrankung der unteren Lumbal- und I. Sakralwurzeln. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 18. S. 322.Google Scholar
  8. Gombault et Philippe, Arch. expér. de Méd. 1894.Google Scholar
  9. Goldstein, Die Zusammensetzung der Hinterstränge. Anat. Beitr. u. kritische Uebersicht. Inaug.-Diss. Breslau 1903.Google Scholar
  10. Herter, New York med. Journ. August 1891.Google Scholar
  11. Hirschberg, Zur Lehre der Erkrankung des Conus terminalis. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 16.Google Scholar
  12. Jacobsohn, Beiträge zum intramedullären Verlauf von hinteren Wurzeln des Conus medullaris. Neurol. Zentralbl. 1907. Nr. 9.Google Scholar
  13. Kirchhoff, Zur Lokalisation des Centrum ano-vesicale im menschlichen Rückenmark. Arch. f. Psych. Bd. 15. S. 607.Google Scholar
  14. Leszlényi, O., Vergleichende anatomische Studien über die Lissauer'sche Randzone des Hinterhorns. Arbeiten aus dem neurol. Inst. a. d. Wiener Univ. Bd. 19. Heft 2. S. 253.Google Scholar
  15. Marie, Vorlesungen über die Erkrankungen des Rückenmarks.Google Scholar
  16. Minor, Pathologie der traumatischen Affektionen des untersten Rückenmarkabschnittes. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 19. - Zur Pathologie des Epiconus medullaris. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 30.Google Scholar
  17. Müller, L. R., Untersuchungen über die Anatomie und Pathologie des unteren Rückenmarkabschnittes. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 14. S.1.- Klinische und experimentelle Studien über die Innervation der Blase, des Mastdarms und des Genitalapparates. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilkunde. Bd. 21. S. 86. - Ueber die Exstirpation der unteren Hälfte des Rückenmarks und deren Folgeerscheinungen. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 30. S. 413. - Studien über die Anatomie und Histologie des sympathischen Grenzstranges. Verh. des Kongr. f. innere Med. Wiesbaden 1909. S. 658.Google Scholar
  18. Müller, L. R. und Dahl, Die Innervierung der männlichen Geschlechtsorgane Deutsches Arch. f. klin. Med. Bd. 107. H. 2–3. S. 113.Google Scholar
  19. Obersteiner, Anleitung beim Studium des Baues der nervösen Zentralorgane. 5. Aufl. Leipzig und Wien 1912. Deuticke.Google Scholar
  20. Oppenheim, Lehrbuch der Nervenkrankheiten. 6. Aufl. Berlin 1913.- Ueber eine auf den Conus terminalis sich beschränkende traumatische Erkrankung. Arch. f. Psych. Bd. 20. S. 289.Google Scholar
  21. Rauber-Kopsch, Lehrbuch der Anatomie. 7. Aufl. Leipzig 1907.Google Scholar
  22. Raymond, Erkrankung des Conus medullaris. Handb. d. pathol. Anatomie d. Nervensystems. Berlin. S. Karger.Google Scholar
  23. Raymond et Cestan, Sur les affections traumatiques du conus terminal de la moelle. Gazette des hôpitaux. Juillet 1902.Google Scholar
  24. Redlich, Die Pathologie der tabischen Hinterstrangerkrankungen. Jena 1907.Google Scholar
  25. Salomon, Zur Frage der spinalen Lokalisation der Mm. glutaei. Arch. f. Psych. Bd. 48. S. 776.Google Scholar
  26. Sarbo, Beitrag zur Lokalisation des Zentrums für Blase, Mastdarm und Erektion des Menschen. Arch. f. Psych. Bd. 25. S. 409. - Die Symptomatologie der Erkrankungen im Bereiche des zweiten Sakralsegmentes. Wiener klin. Wochenschr. 1911. Nr. 30. S. 1086.Google Scholar
  27. Schultze, Zur Differentialdiagnose der Verletzungen der Cauda equina und der Lendenanschwellung. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 5. S. 247.Google Scholar
  28. Sibelius, Drei Fälle von Caudaaffektion nebst Beiträgen zur topographischen Analyse der Hinterstrangserkrankung. Arb.aus d. path. Inst. d. Universität Helsingfors. Bd. 1. H. 3.Google Scholar
  29. Strümpell, Beiträge zur Pathologie des Rückenmarks. Arch. f. Psych. Bd. 10. S. 676 und Bd. 12. S. 723.Google Scholar
  30. Valentini, Ueber die Erkrankungen des Conus terminalis und der Cauda equina. Zeitschr. f. klin. Med. Bd. 22. S. 245.Google Scholar
  31. Wallenberg, Adolf, Beiträge zur Topographie der Hinterstränge des Menschen. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 13. S. 441.Google Scholar
  32. Wimmer, A., Hospitalstidende. 1910. Bd. 53. Nr. 3. (Referat i. Jahresbericht über d. Fortschritte auf dem Gebiete d. Neurol. u. Psych. 1910. S. 670).Google Scholar
  33. Zimmer, Sechs Fälle von traumatischer Erkrankung des untersten Rückenmarksabschnittes. Deutsche Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 33.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von August Hirschwald 1915

Authors and Affiliations

  • Gierlich
    • 1
  1. 1.Wiesbaden

Personalised recommendations