Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie

, Volume 15, Issue 2, pp 308–329 | Cite as

Wissenschaftstheorie der Politischen Wissenschaft

Eine Antwort an Steinvorth
  • Heinrich Busshoff
Diskussion
  • 42 Downloads

Zusammenfassung

In seiner Antwort auf meinen Beitrag versucht Steinvorth, ein grundlegendes Argument von mir gegen seine im Anschluß an Lakatos vorgetragene Begründung normativer politischer Theorie als wissenschaftlicher Theorie zu widerlegen. In diesem Beitrag möchte ich kurz zeigen, daß das nicht gelungen ist. Zudem möchte ich darauf hinweisen, daß Steinvorth in seinem zweiten Beitrag neben einigen Klarstellungen in Rücksicht auf sein Anliegen weitere Formulierungen eingebracht hat, die entgegen seiner Annahme gegen den von ihm verteidigten Ansatz sprechen. Weiterhin geht es mir darum, Schlußfolgerungen, die er von meinen Ausführungen abgeleitet hat, zu korrigieren. Schließlich möchte ich mit wenigen Überlegungen begründen — und darauf kommt es mir entscheidend an —, warum für politikwissenschaftliche Theorie der herkömmliche Theorietyp nicht paßt, und insofern möchte ich einige Bemerkungen meines ersten Beitrages dazu bekräftigen und verdeutlichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Die römischen Ziffern in den Klammern verweisen auf die beiden Beiträge von Steinvorth (Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie XI/1, 1980; XIII/2, 1982) und die arabischen Ziffern auf die Seitenzahl des betreffenden Beitrages.Google Scholar
  2. 5.
    Als die beiden wichtigsten Arbeiten sind zu nennen „John Rawls, Eine Theorie der Gerechtigkeit, Ffm 1979“ und „Robert Nozick, Anarchie, Staat, Utopia, München o. J.“Google Scholar
  3. 5a.
    Nozick, a. a. O., S. 191f.Google Scholar
  4. 6a.
    Anthony Downs, Ökonomische Theorie der Demokratie, Tübingen 1968.Google Scholar
  5. 6b.
    Vgl. dazu Heinrich Bußhoff, Politikwissenschaft und das Problem der Freiheit, Freiburg 1983, S. 98–121. Vgl. auch Raymond Aron, Politische Rationalität, und Werner Becker, Über politikspezifische Formen der Rationalität, beide in: Kurt Hübner und Jules Vuillemin (Hrsg), Wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Rationalität, Stuttgart-Bad Cannstatt 1983.Google Scholar
  6. 9.
    Dazu verweise ich auf die bereits in meinem ersten Beitrag genannten Arbeiten von mir. Hervorheben möchte ich dabei insbesondere „Politikwissenschaft und das Problem der Freiheit“, Freiburg 1983 und die in Kürze erscheinende Arbeit „Technik politikwissenschaftlicher Theoriebildung“ Köln/Wien 1984.Google Scholar

Copyright information

© Franz Steiner Verlag Wiesbaden GmbH 1984

Authors and Affiliations

  • Heinrich Busshoff
    • 1
  1. 1.Institut für Politische Wissenschaft der BayerJulius-Maximilians-Universität Würzburg, Philosophische Fakultät IIIWürzburgGermany

Personalised recommendations