Zeitschrift für Untersuchung der Lebensmittel

, Volume 84, Issue 4, pp 320–328 | Cite as

Über den Nachweis von Mutterkorn und Kornrade in Roggenmehl bei größeren Reihenuntersuchungen

  • H. Kluge
  • A. Pisarzewski
Originalmitteilungen
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Es werden Methoden zur Reihenuntersuchung von Roggenmehlproben auf einen unzulässigen Gehalt an Mutterkorn und Kornrade angegeben.

Bei Mutterkorn wurden drei Methoden angewandt: 1. Mikroskopische Schätzung mit Hilfe von Vergleichspräparaten, 2. Colorimetrie des Farbstoffes Slererythrin, 3. Colometrische Bestimmung der Alkaloide mittels Grenzreaktion.

Bei Kornrade wurden 2 Methoden angewandt: 1. Mikroskopische Schätzung mit Hilfe von Vergleichspräparaten, 2. Grenzreaktion der Hämolyse von roten Blutkörperchen durch Kornradesaponine.

Die Verunreinigungen lagen bei 77,9% der untersuchten Roggenmehlproben unterhalb der als gesundheitlich unbedenklich anzusehenden Grenze von 0,1% Kornrade bzw. 0,1% Mutterkorn. 22,1% der Proben enthielten einen höheren Besatz an Mutterkorn und Kornrade. Mehr als 0,5% Mutterkorn bzw. mehr als 0,8% Kornrade wurden in keinem Falle nachgewiesen. Sonstige giftige Fremdbestandteile wurden bei der mikroskopischen Untersuchung nicht festgestellt.

Zur Nachkontrolle wurden Getreideproben untersucht, die vor und hinter der Reinigungsanlage der Mühle entnommen waren. Bei nachgewiesenen unzureichenden Reinigungen konnte der Mißstand nach Instandsetzung der Reinigungsanlagen meistens behoben werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

LIteratur

  1. 1.
    Gadamer, Lehrbuch der chemischen Toxikologie.1924, 448.Google Scholar
  2. 2.
    Bömer, Juckenack, Tillmans, Handbuch der Lebensmittelchemie1, 1109. Ebenda weitere Literaturangaben von Thieme, Kobert u. a.Google Scholar
  3. 1.
    Gadamer, Lehrbuch der chemischen Toxikologie1924, 446.Google Scholar
  4. 2.
    Handbuch der Lebensmittelchemie1; 1126. Ebenda weitere Literaturangaben.Google Scholar
  5. 3.
    Gadamer, Lehrbuch der chemischen Toxikologie1924, 451.Google Scholar
  6. 4.
    Handbuch der Lebensmittelchemie5, 112.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1942

Authors and Affiliations

  • H. Kluge
    • 1
  • A. Pisarzewski
    • 1
  1. 1.Staatlichen Chemischen Untersuchungsanstalt PosenPosenPolen

Personalised recommendations