Advertisement

Zeitschrift für Krebsforschung

, Volume 33, Issue 1–2, pp 431–441 | Cite as

Über die gutartigen Geschwülste der Schweißdrüsen

  • M. Glasunow
Article
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Obschon die beschriebenen 3 Geschwülste sich in histologischer Beziehung voneinander stark unterscheiden, stammen sie aus ein und derselben Quelle: aus den Schweißdrüsen. Für die Richtigkeit dieser Behauptung zeugen sowohl die Bilder des unmittelbaren Übergangs der Drüsenschläuche der Schweißdrüsen in die Geschwulststränge (1. Fall), wie auch das Vorhandensein von zwar atypischen adenomatösen Gängen (3. Fall), welche ihren morphologischen Merkmalen nach zweifellos an die Schweißdrüsen erinnern. Im 2. Falle eines typischen Cystadenoma papilliferum zeugen die Bilder der sekretorischen Zellentätigkeit zugunsten derselben Genese, wobei sie in mancher Beziehung die apokrinen Hautdrüsen imitieren. Von den beschriebenen Geschwülsten ist die zweite besonders interessant, welche sich im Resultat eines Traumas entwickelte und bald eine ziemlich beträchtliche Größe erreichte. Es ist möglich, daß die Geschwulst auch vor dem Trauma vorhanden war, wobei sie durch dieses letztere nur in ihrem Wachstum aktiviert wurde. Es ist aber auch die Vermutung möglich, daß das Trauma die Trennung eines Teils irgendeiner Schweißdrüse zur Folge hatte; dieser abgetrennte Teil wurde in abnorme Bedingungen gestellt und ergab das Geschwulstwachstum.

Alle 3 Geschwülste können nach ihrem Verlauf und nach den histologischen Merkmalen für gutartige gehalten werden, obschon sie eine verschiedene Potenz zum Wachstum aufweisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Biberstein, Arch. f. Dermat.152 (1926).Google Scholar
  2. Gans, O., Histologie der Hautkrankheiten2 (1928).Google Scholar
  3. Grynfellt, Bull. Assoc. franç. Étude Cane.18 (1929).Google Scholar
  4. Le Cancer1929, Nr 2.Google Scholar
  5. Hückel, R., Beitr. path. Anat.84 (1930).Google Scholar
  6. Krompecher, Arch. f. Dermat.126 (1919).Google Scholar
  7. v. Meyenburg, Virchows Arch.240 (1922).Google Scholar
  8. Pick, L., Virchows Arch.175 (1904).Google Scholar
  9. Ricker u.Schualb, Die Geschwülste der Hautdrüsen. Berlin 1914.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • M. Glasunow

There are no affiliations available

Personalised recommendations