Zeitschrift für Krebsforschung

, Volume 35, Issue 1, pp 402–406 | Cite as

Über die „Carcinophilie” und „Neurotropie” von säurefesten Bacillen

  • Richard Prigge
Article
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die Feststellung vonWeichardt, daß die Infektion mit untertödlichen Dosen von Timotheebacillen denTemperaturverlauf bei Ca.-Mäusen stärker beeinflußt als bei Normaltieren, wird bestätigt.

     
  2. 2.

    Für die „Carcinophilie” der säurefesten Bacillen ergab sich kein Anhaltspunkt. Die Zahl der im Tumor gefundenen Bacillen war vom ersten Tage nach der Infektion ab äußerst gering.

     
  3. 3.

    Bei normalen Mäusen scheint es mit einer gewissen Regelmäßigkeit zu einer Persistenz der Timotheebacillen im Gehirn zu kommen. Bei Ca.-Mäusen war dagegen eine derartige „Neurotropie” nicht festzustellen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    W. Weichardt, Über Carcinophilie. Münch. med. Wschr.1929, Nr 25, 1048.Google Scholar
  2. 1.
    Die Untersuchungen wurden zwischen August 1929 und Februar 1930 ausgeführt.Google Scholar
  3. 2.
    Stamm „S4”.Google Scholar
  4. 1.
    J. Hohn, Die Kultur des Tuberkelbacillus zur Diagnose der Tuberkulose. Münch. med. Wschr.1926, Nr 51, 2162.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1932

Authors and Affiliations

  • Richard Prigge
    • 1
  1. 1.Staatlichen Institut für experimentelle Therapie zu Frankfurt a. M.Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations