Klinische Wochenschrift

, Volume 14, Issue 52, pp 1857–1859 | Cite as

Zur Biologie der Freund-Kaminerschen Fettsäuren

  • K. Pichler
Originalien
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Es gelang durch Verfütterung der beiden Freund-Kaminerschen Fettsäuren an Kaulquappen, demnach am ganzen lebenden Organismus, festzustellen, daß
  1. 1.

    diese beiden Fettsäuren, die sich, was die Art ihrer Darstellung anbelangt, nur dadurch unterscheiden, daß sie Produkte der Tätigkeit abweichender Coliarten sind, biologisch entgegengesetzte Wirkungen auf das Wachstum zeigen;

     
  2. 2.

    die Normalsäure deutliche wachstumshemmende Eigenschaften besitzt und demzufolge auch der Eintritt der Metamorphose verzögert wird;

     
  3. 3.

    die Carcinomsäure solche Eigenschaften nicht hat, sondern im Gegenteil leicht wachstumsbeschleunigend wirkt, ohne die Metamorphose nennenswert zu beeinflussen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Choleva u.Černelc, Wien. klin. Wschr.1933, 1072.Google Scholar
  2. Freund u.Kaminer, Biochemische Grundlagen der Disposition für Carcinom. Wien: Julius Springer 1925Google Scholar
  3. Wien. klin. Wschr.1930.Google Scholar
  4. Fuchs u.Devrient, Wien. klin. Wschr.1933, 108.Google Scholar
  5. Goldzieher u.Péterfi, Z. Krebsforsch.31, 361 (1930).Google Scholar
  6. F.Hora, Spisy lék. Fak. masaryk. Univ. Brno (tschech.)1927, 233Google Scholar
  7. —, Biochem. Z.181, 230 (1927).Google Scholar
  8. Klein, Wien. klin. Wschr.1933, 1588.Google Scholar
  9. Laufberger, Biochem. Z.181, 225 (1927).Google Scholar
  10. Marangos, Wien. klin. Wschr.1932, 848.Google Scholar
  11. Silber-Stein, Rappaport u.Kolmer, Zbl. Bakter. I Orig.124, 32 (1932).Google Scholar
  12. Stepp u.Schroeder, Klin. Wschr.1935, 147.Google Scholar
  13. Waterman, Z. Krebsforsch.29, 395 (1929);34, 313 (1931)Google Scholar
  14. —, Biochem. Z.182, 377 (1927).Google Scholar
  15. Werner u. v.Dungern, Zit. nachFriedberger, Lehrbuch der Mikrobiologie, S. 1165. Jena: Gustav Fischer 1919.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1935

Authors and Affiliations

  • K. Pichler
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen Institut der Masaryk-Universität in BrünnTschechoslowakei

Personalised recommendations