Klinische Wochenschrift

, Volume 12, Issue 34, pp 1317–1318 | Cite as

Das Verhalten des Blutzuckers bei Experimentellem Enthemmungs-Hochdruck

  • Erwin Neter
Originalien

Zusammenfassung

  1. 1.

    Nach Ausschaltung der pressoreceptorischen Kreislaufnerven bleibt der Blutzuckerspiegel normal.

     
  2. 2.

    Auch die Fähigkeit, durch endogene Adrenalin-Einschwemmung nach Injektion von Morphium mit einer Blutzuckererhöhung zu reagieren, ist der Norm gegenüber unverändert.

     
  3. 3.

    Das Verhalten des Blutzuckerspiegels und der Blutzuckerreaktion ergibt keinen Anhaltspunkt für die Annahme einer Hyperadrenalinämie beim Enthemmungshochdruck. (Mit Mitteln der William G. Kerkhoff-Stiftung zu Bad Nauheim ausgetührt.)

     

Literatur

  1. 1.
    Heymans, Bouckaert u.Regniers, Le Sinus carotidien. Paris 1933.Google Scholar
  2. 2.
    Volhard, in Handbuch der inneren Medizin von v.Bergmann-Staehelin 6 (1931).Google Scholar
  3. 3.
    N. Goormaghtigh u.L. Elaut, C. r. Soc. Biol. Paris101, 501 (1929).Google Scholar
  4. 4.
    Eb. Koch u.Roesch, Med. Welt.1932, 910.Google Scholar
  5. 5.
    Debois, C. r. Soc. Biol. Paris105, 230–231 (1930).Google Scholar
  6. 6.
    Eb. Koch, Die reflektorische Selbststeuerung des Kreislaufes. Dresden u. Leipzig 1931.Google Scholar
  7. 7.
    P. Thelen, Z. exper. Med.86, 231–243 (1933).Google Scholar
  8. 8.
    Casas u. K.Hinsberg, Klin. Wschr.1932, 641–642.Google Scholar
  9. 9.
    G. Anton, Naunyn-Schmiedebergs Arch.161, 646–668 (1931).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1933

Authors and Affiliations

  • Erwin Neter
    • 1
  1. 1.Abteilung für experimentelle Pathologie und Therapie des Kerokhoff-Institutes Bad-NauheimDeutschland

Personalised recommendations