Klinische Wochenschrift

, Volume 14, Issue 28, pp 995–998 | Cite as

Untersuchungen über den Wasserhaushalt

I. Mitteilung der Wassergehalt des Gesamtblutes, des Plasmas und der Erythrocyten
  • C. Jimenez Diaz
  • F. Bielschowsky
  • J. R. Miñón
Originalien

Zusammenfassung

Wir haben bei 15 Gesunden und 62 Kranken den Wassergehalt des Gesamtblutes, des Plasmas und der Erythrocyten bestimmt und haben dabei folgendes feststellen können:
  1. 1.

    Die Schwankungen des Wassergehaltes des Gesamtblutes beruhen in erster Linie auf Variationen des Verhältnisses Plasma zu Erythrocyten. Der durch die Bestimmung des Trockenrückstandes des Blutes erhaltene Wert gibt für sich allein eine unzureichende und oft irreführende Orientierung.

     
  2. 2.

    Der Wassergehalt des Blutes kann zwar unter pathologischen Bedingungen zunehmen, aber nicht sich vermindern. Es ist uns nicht gelungen, Fälle von echter Anhydrämie, d. h. Eindickung des Plasmas, zu beobachten.

     
  3. 3.

    Der Wassergehalt der Erythrocyten scheint von drei Faktoren: Größe, Hämoglobingehalt und Alter, abhängig zu sein.

     
  4. 4.

    Die an gesunden Personen ermittelten Werte betragen für den Wassergehalt des Gesamtblutes 78–81%, für den Wassergehalt des Plasmas 90–92%, und für den Wassergehalt der Erythrocyten 65–68%.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Jimenez Diaz, Castro y Canto, An. Med. int.1933 Google Scholar
  2. 1a.
    An. de la Clin. Jimenez Diaz1933, 5163; 149.Google Scholar
  3. 2.
    Jimenez Diaz, Lecciones de Clinica médica2 (1934/35), en public.Google Scholar
  4. 3.
    Jimenez Diaz, Guijosa y Diaz Rubio, An. de la Clin. Jimenez Diaz1932, 637.Google Scholar
  5. 4.
    Marriot, Phis. Rew.1923, 275Google Scholar
  6. 4a.
    Howland a.Marriot, Amer. J. Dis. Childr.11, 309 (1916).Google Scholar
  7. 5.
    Gamble Ross andTisdall, J. of biol. Chem.57, 633 (1923).Google Scholar
  8. 6.
    Schmidt, zit. sub. 9.Google Scholar
  9. 7.
    Steinbach, Z. biol. Chem.57, 633 (1923).Google Scholar
  10. 8.
    Henderson, Bock, Field andStoddard, J. of biol. Chem.59, 379 (1924).Google Scholar
  11. 9.
    Schumm, Handbuch der allgemeinen Hämatologie 1/1, 99. Berlin und Wien: Urban & Schwarzenberg 1932.Google Scholar
  12. 10.
    Peters andLavietes, J. clin. Invest.12, 710 (1933).Google Scholar
  13. 11.
    Brahn u.Bielschowsky, Klin. Wschr.1928 II, 2004.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1935

Authors and Affiliations

  • C. Jimenez Diaz
    • 1
  • F. Bielschowsky
    • 1
  • J. R. Miñón
    • 1
  1. 1.Medizinischen Klinik der Universität MadridSpanien

Personalised recommendations